3,8 Millionen sahen Ski-WM im ORF – 1,5 Millionen beim abschließenden Herren-Slalom

Biathlon: Knapp 700.000 bei Lisa Hausers WM-Gold; Nächstes Wintersport-Highlight: 60 Stunden nordische Ski-WM in Oberstdorf live in ORF 1

Wien (OTS) - Aus heimischer Sicht höchst erfolgreich ging die alpine Ski-WM in Cortina am 21. Februar 2021 mit dem Herren-Slalom zu Ende. Bis zu 1,529 Millionen Sportfans sahen den entscheidenden zweiten Durchgang, im Schnitt waren 1,293 Millionen bei 65 Prozent Marktanteil (61 bzw. 64 Prozent in den jungen Zielgruppen) via ORF 1 mit dabei. Insgesamt ließen sich in den zwei WM-Wochen die rund 60 Stunden Live-Übertragungen im ORF 3,784 Millionen (weitester Seherkreis) Sportfans nicht entgehen, das entspricht 50 Prozent der heimischen TV-Haushalte ab 12 Jahren. Den Topwert erreichte dabei die Abfahrt der Herren mit im Schnitt 1,340 Millionen (68 Prozent MA) vor dem Herren-Slalom mit 1,293 Millionen (65 Prozent MA) und dem Slalom der Damen mit 1,169 Millionen und 63 Prozent MA.

Knapp 700.000 sahen Lisa Hausers WM-Gold

Höchst erfolgreich war aber auch das Abschneiden der heimischen Sportlerinnen und Sportler bei der Biathlon-WM in Slowenien: Lisa Hausers sensationelles Rennen zu Gold im Massenstart sahen gestern, am 21. Februar, bis zu 667.000 Zuseherinnen und Zuseher bei 34 Prozent Marktanteil.

Großes Interesse an den ORF-Online-Angeboten

Die umfangreichen, im Web und via App verfügbaren Ski-WM-Online-Packages erzielten großes Interesse bei den Wintersport-Fans: So kamen sport.ORF.at und ORF Ski alpin an den elf Wettkampftagen insgesamt durchschnittlich auf 4 Mio. Page Impressions pro Tag (interne Statistik). Stärkster Tag war der 15. Februar (Kombinationen bei Damen und Herren mit Gold für Marco Schwarz) mit 4,9 Mio. Page Impressions, gefolgt vom 20. Februar mit 4,5 Mio. Page Impressions (Slalom-Gold von Katharina Liensberger) und vom 14. Februar mit 4,3 Mio. Page Impressions (Abfahrtsgold von Vincent Kriechmayr).

Auch die via Web und App verfügbaren Streaming-Angebote zur alpinen Ski WM auf ORF-TVthek, sport.ORF.at und ORF Ski alpin wurden intensiv genutzt: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) erzielten die Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote vom 8. bis 21. Februar in Österreich insgesamt 2,3 Millionen Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 6,9 Millionen Bruttoviews (Videostarts). In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen bei 60 Millionen Minuten. Stärkster Live-Stream war der zweite Durchgang des Damen-Riesentorlaufs am Donnerstag, dem 18. Februar, mit einer Durchschnittsreichweite von 44.000.

Auch die ORF-TELETEXT-Berichterstattung (Topstory Sport Seite 105, Sport Übersicht Seite 200, Sport Schlagzeilen und Topstorys Seiten 202–205, Wintersport Übersicht Seite 260 und Ski-alpin-Seiten zur Ski-WM Seiten 261–267) wurde von den Leserinnen und Lesern stark genutzt: So erzielten die entsprechenden Seiten allein in Web, App und HbbTV zum Beispiel am 15. Februar insgesamt 1,1 Mio. Page Impressions oder am 14., 20., und 21. Februar jeweils 0,8 Mio. Page Impressions.

60 Stunden von der nordischen Ski-WM Oberstdorf 2021 mit zwei Weltpremieren

Traditionellerweise können sich die Ski-Fans nach einer alpinen WM unmittelbar darauf bereits auf eine nordische WM freuen, so auch heuer, wenn es am Mittwoch, dem 24. Februar, (bis zum 7. März) mit der WM in Oberstdorf losgeht. ORF 1 überträgt 60 Stunden live, einige Bewerbe sind exklusiv im Live-Stream zu sehen. ORF SPORT + zeigt am 24. Februar um 20.00 Uhr live die Eröffnungsfeier, Kommentator ist Michael Roscher. In Oberstdorf kommt es auch gleich zu zwei Weltpremieren: Erstmals springen die Damen auch auf der Großschanze um WM-Medaillen, die heimischen Adlerinnen gehören dabei zum Favoritenkreis. Und erstmals kämpfen nordische Kombiniererinnen um Gold, Silber und Bronze.

Das ORF-Team in Oberstdorf: Karoline Rath-Zobernig und Boris Kastner-Jirka präsentieren die Übertragungen, die Kommentatoren sind Michael Roscher (Skispringen), Johannes Hahn & Toni Oberndorfer (jeweils nordische Kombination & Langlauf). Das ORF-Experten-Team bilden Andreas Goldberger und Martin Koch (Skispringen, Martin Koch geht dabei, sollte das von Seiten der Veranstalter erlaubt sein, einmal mehr als Kameraspringer über die Schanzen), David Kreiner (nordische Kombination) und Alois Stadlober (Langlauf).

Andreas Blum, Christan Prates und Martin Unger sorgen als Reporter für Interviews und Hintergrundberichte. Hans Hengst mit Mathias Haiden und Andreas Barth sind für die Redaktion, Werner Mitterer mit Katharina Berger und Thomas Waleczka für die nationale Regie verantwortlich. Damit den Zuseherinnen und Zusehern nichts von den heimischen Athletinnen und Athleten entgeht, stehen dem ORF insgesamt neun zusätzliche Kameras zur Verfügung

Das ORF-Studio befindet sich im Langlauf-Stadion Ried, eine weitere Präsentationsplattform im Sprungstadion bei der Schattenbergschanze. Wie schon bei der WM in Cortina sind coronabedingt keine Fans an den Wettkampfstätten zugelassen. Siegerehrungen im klassischen Sinn werden ebenfalls nicht stattfinden.

Am letzten WM-Tag kommt auch „Sport am Sonntag“ aus Oberstdorf – mit einem Best-of der nordischen Ski-WM.

Die nordische Ski-WM im ORF.at-Netzwerk

Alles rund um die nordische Ski WM und vor allem rund um Österreichs Sportler/innen gibt es auch im Web und via App zu erfahren:
sport.ORF.at und die ORF-TVthek präsentieren ein umfassendes Informationsangebot, das von Live-Streams und Video-on-Demands der ORF-TV-Übertragungen über Live-Ticker bei den Bewerben und ausführlichen Berichten und Storys zum aktuellen Geschehen bis zu einem detaillierten WM-Kalender sowie Ergebnis- und Medaillenlisten alles bietet, was das Fanherz begehrt.

Der ORF TELETEXT gestaltet ebenfalls ein umfassendes, von Storys bis zu Live-Tickern und Tabellen reichendes Special im Rahmen seiner Wintersport-Berichterstattung.

Der WM-Fahrplan im ORF:

Mittwoch, 24. Februar

12.15 Uhr: Langlauf Damen 5 km Classic Quali
14.20 Uhr: LL Herren 10 km Quali
17.40 Uhr: Springen Damen Quali Hillsize 106
20.00 Uhr: Eröffnungsfeier in OSP

Donnerstag, 25. Februar

12.30 Uhr: LL Damen & Herren Sprint Quali
15.00 Uhr: LL Damen & Herren Sprint Finale
16.55 Uhr: Springen Damen HS 106

Freitag, 26. Februar

10.00 Uhr: Nordische Kombination Herren Springen
15.45 Uhr: NoK Herren LL
17.00 Uhr: Springen Damen (Team)
20.25 Uhr: Springen Herren, Quali HS 106 im Live-Stream
0.00 Uhr: Highlights Springen Herren, Quali HS 106

Samstag, 27. Februar

9.55 Uhr: NoK Damen Springen im Live-Stream
11.40 Uhr: LL Damen Skiathlon im Live-Stream
12.20 Uhr: HL LL Damen Skiathlon
14.00 Uhr: LL Herren Skiathlon
15.10 Uhr: NoK Damen Springen HL
15.25 Uhr: NoK Damen LL
16.00 Uhr: Springen Herren HS 106

Sonntag, 28. Februar

9.55 Uhr: NoK Herren Springen im Live-Stream
10.55 Uhr: LL Teamsprint Quali im Live-Stream
12.15 Uhr: HL LL Teamsprint Quali
13.00 Uhr: LL Teamsprint Finale im Live-Stream
14.00 Uhr: HL Teamsprint Finale
14.20 Uhr: HL NoK Team Springen
14.50 Uhr: NoK Herren LL Staffel
16.50 Uhr: Springen Mixed Team

Dienstag, 2. März

13.00 Uhr: LL Damen 10 km freier Stil
17.50 Uhr: Springen Damen Quali HS 137

Mittwoch, 3. März

13.00 Uhr: LL Herren 15 km freier Stil
17.00 Uhr: Springen Damen HS 137

Donnerstag, 4. März

10.50 Uhr: NoK Springen
13.00 Uhr: LL Damen Staffel
14.50 Uhr: NoK LL
17.20 Uhr: Springen Herren Quali HS 137

Freitag, 5. März

13.00 Uhr: LL Herren Staffel
16.45 Uhr: Springen Herren HS 137

Samstag, 6. März

10.00 Uhr: NoK Teamsprint Springen
12.30 Uhr: LL Damen 30 km im Live-Stream

13.25 Uhr: LL Damen 30 km
14.45 Uhr: NoK Teamsprint LL
16.30 Uhr: Springen Herren Team

Sonntag, 7. März

13.35 Uhr: LL Herren 50 km klassisch
18.00 Uhr: Sport am Sonntag – live aus Oberstdorf

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008