Heinisch-Hosek: Regierung lässt SchülerInnen, PädagogInnen und Eltern im Stich!

Wien (OTS/SK) - „Frauen sollen einspringen, wenn nichts funktioniert. Darauf verlässt sich offenbar die Regierung, denn sie lässt SchülerInnen, PädagogInnen und Eltern im Stich. Keine einzige der versprochenen Extra-Förderstunden wurde bisher den Schulen zur Verfügung gestellt. Das ist ein Skandal!“, sagt SPÖ-Frauenvorsitzende und Frauensprecherin Gabriele Heinisch-Hosek. ****

„In der Corona-Krise geht die Bildungsschere immer weiter auf. Immer stärker wird klar, wie stark auch die psychische Gesundheit leidet. Die Kinder sind schutzlos diesem Druck ausgeliefert und die Unterstützung bleibt aus. Die soziale Kälte dieser Regierung ist erschreckend“, sagt Heinisch-Hosek. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003