FPÖ – Hauser: Gastronomie jetzt öffnen – Betriebe retten!

Nagelprobe für Wirtschaftsbund und Wirtschaftskammer in nächster Nationalratssitzung

Wien (OTS) - „Wirtschaftsbund und Wirtschaftskammer sind sich allesamt einig, wenn es um vollmundige medienwirksame Erklärungen geht. Laut diesen zwei schwarzen Interessensvertretungen seien unsere Gastronomiebetriebe nur dann zu retten, wenn sie sofort ihre Tische wieder den Gästen zur Verfügung stellen dürfen, denn jeder Tag sei ein verlorener Tag“, erklärte der freiheitliche Tourismussprecher NAbg. Gerald Hauser.

„Jetzt stellen wir die im ÖVP-Parlamentsklub vertretenen Wirtschaftsbündler und Kämmerer auf die Nagelprobe, indem wir am nächsten Mittwoch im Zuge der Nationalratssitzung einen Antrag einbringen, mit dem wir die Bundesregierung auffordern, umgehend die sofortige Öffnung aller Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe unter Beachtung der branchenspezifischen Sicherheitskonzepte sicherzustellen. Jetzt haben sie die Chance, ihre Versprechen und Erklärungen in die Tat umzusetzen“, so der FPÖ-Tourismussprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001