„Extralive“ im ORF RadioKulturhaus: Beat Furrer in „Kovacics Entdeckungen“ (18.2.) & Branko Samarovski in „Aus dem Archiv“ (25.2.)

Wien (OTS) - Bei der Reihe „extralive“ werden im ORF RadioKulturhaus Gespräche und Konzerte heimischer Musiker/innen live via Videostream auf https://radiokulturhaus.orf.at/ gezeigt. Im Februar stehen u.a. „Kovacics Entdeckungen“ mit Komponist Beat Furrer (18.2.) und „Aus dem Archiv“ mit Schauspieler Branko Samarovski (25.2.) auf dem Programm.

In „Kovacics Entdeckungen“ begrüßt Ernst Kovacic am Donnerstag, den 18. Februar (19.30 Uhr) Beat Furrer, einen der bekanntesten Komponisten der Gegenwart, zu einem Gesprächskonzert im Großen Sendesaal. Seine Werke sowie ein Schubert-Streichquartett werden vom Artel Quartet und Studierenden der MDW zu Gehör gebracht. Als Special Guest ist der Herausgeber und Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung „Falter“ Armin Thurnher mit dabei – der als passionierter Musikfan u.a. einen Roman über den Pianisten Alfred Brendel verfasst hat. Beat Furrer studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien Dirigieren und Komposition. Im Jahr 1985 gründete er das Klangforum Wien, das er bis 1992 leitete und dem er seitdem als Dirigent verbunden ist. Seine Opernkompositionen, von der ersten Auftragsarbeit für die Wiener Staatsoper „Die Blinden“ bis zur im Jänner 2019 uraufgeführten Oper „Violetter Schnee“, wurden von Publikum wie Kritik begeistert aufgenommen und vielfach ausgezeichnet. Seit Herbst 1991 ist Furrer ordentlicher Professor für Komposition an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz.

Vom Burgtheater über Haneke-Filme bis zum Winzerkönig: Am Donnerstag, den 25. Februar (19.30 Uhr) ist in „Aus dem Archiv“ der Schauspieler Branko Samarovski bei Moderator Christian Reichhold zu Gast im Großen Sendesaal. Er wird – gemeinsam mit den Schauspielern Peter Simonischek und Maria Happel – über sein Leben und seine beruflichen Stationen plaudern. Bereits 1978 gab Samarovski sein Kinodebüt in Herbert Achternbuschs „Der junge Mönch“. Einem breiten Fernsehpublikum wurde er als passionierter Obst- und Gemüsezüchter Blasius Schmalzl in der TV-Reihe „Der Winzerkönig“ bekannt. Für seine Hauptrolle in Michael Hanekes Film „Die Rebellion“ erhielt er 1994 den „Goldenen Kader“ als „Bester Schauspieler“. Neben seiner Arbeit für Film und Fernsehen blickt Samarovski auf eine langjährige Theaterkarriere zurück, die ihn unter anderem an das Staatstheater Stuttgart, das Schauspielhaus Bochum und die Schaubühne am Lehniner Platz führte. Seit 1991 ist er Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Die Zuspielungen aus dem ORF Archiv präsentiert Regina Nassiri. Alle weiteren Video-Livestreams der Reihe „extralive“ sind im Detail abrufbar unter https://radiokulturhaus.orf.at/.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
01 36069/19121
claudia.zinkl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001