ASFINAG (3): A 10 Tauernautobahn nach Muren-Abgang wieder für den Verkehr freigegeben

Brücke Pressingberg ist statisch sicher; zusätzliche Drainage und bauliche Sicherung für den Hang

Klagenfurt (OTS) - Die seit Dienstagmittag zwischen Rennweg und Gmünd in Kärnten wegen eines Muren-Abganges gesperrte A 10 Tauernautobahn kann von der ASFINAG heute Mittwoch um 16.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Zu diesem Ergebnis kamen die Experten der ASFINAG sowie die beigezogenen Sachverständigen, darunter ein Geologe und ein Brückenstatiker, nach eingehender Überprüfung Mittwochnachmittag.

Durch den Hangrutsch – auf einer Länge von etwa 100 Metern – war auch ein Pfeiler der Hangbrücke Pressingberg betroffen. Dieser Brückenpfeiler ist zwar tief auf einem Felsen fundiert und zusätzlich mit Ankern gesichert. Um aber jedes noch so geringe Risiko für die Kundinnen und Kunden ausschließen zu können, hat die ASFINAG für die Dauer der Überprüfungen die A 10 am Dienstag um 11.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

In den kommenden Wochen wird die ASFINAG in diesem Bereich noch zahlreiche Arbeiten vornehmen. Im ersten Schritt geht es darum, den Hang zu sichern und auch mit Spritzbeton zu stabilisieren. Zusätzlich wird an der Ableitung der Drainage-Wässer gearbeitet.

Der gesamte Bereich wird zudem einem permanenten Monitoring unterzogen, um jede weitere Bewegung sofort registrieren zu können.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001