Taxi 40100 stellt Mitarbeitern gratis Corona-Tests und FFP2-Masken zur Verfügung

Diese Schutzmaßnahme soll vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen und einen „normalen“ Arbeitsalltag ermöglichen

Wien (OTS) - Der Wunsch nach einem „normalen Leben“ und einem „normalen Arbeitsalltag“ wird – vielerorts – immer größer. So auch beim Taxivermittler Taxi 40100, wo viele der rund 120 Mitarbeiter seit Ausbruch der Pandemie im Homeoffice tätig sind. „Damit die Mitarbeiter jederzeit wieder in ihre Büros zurückkehren können und dennoch geschützt werden, bieten wir ihnen seit vergangener Woche die Möglichkeit an, sich gratis in unserer Zentrale mittels Selbst-Test auf das Corona-Virus zu testen“, so Andreas Hödl, Geschäftsführer von Taxi 40100. Zudem bekommt jeder Mitarbeiter, der in der Zentrale tätig ist, gratis FFP2-Masken zur Verfügung gestellt. Eine erste Bilanz zeigt, dass die Mitarbeiter von Taxi 40100 das Angebot gerne annehmen.

Bei dem Test handelt es sich um einen COVID-19 Antigen-Schnelltest, der einfach in der Handhabung ist. Das Ergebnis liegt in max. 15 Minuten vor. Das Testverfahren liefert mit einer Sensitivität von 95 Prozent und eine Spezifität von 99,9 Prozent valide und hoch zuverlässige Ergebnisse.

„Die Pandemie wird uns noch eine Weile begleiten. Aber Angst und Unsicherheit sind keine guten Begleiter. Daher wollen wir mit dieser Maßnahme dazu beitragen, dass sich unsere Mitarbeiter wohl und geschützt fühlen“, so Hödl.

Auch die Fahrer von Taxi 40100 werden täglich mit dem Virus konfrontiert. Zum Schutze von Lenkern und Fahrgästen unisono prüft die Taxivermittlungszentrale derzeit die Möglichkeiten, auch den Chauffeuren und Unternehmern kostengünstige Tests zur Verfügung zu stellen.

Rückfragen & Kontakt:

Taxi 40100
Mag. Eveline Hruza
Pressesprecherin
Pfarrgasse 54, 1230 Wien
e.hruza@taxi40100.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CCT0001