"Textfunken" 2020 – Die Gewinner

Christoph Reicher gewinnt den Jurypreis, Martina Parker den Publikumspreis

Eisenstadt (OTS) - "Tatort Schreibtisch" war das Motto des fünften ORF-Burgenland-Literaturwettbewerbes "Textfunken". Gesucht wurde frische Kriminalliteratur burgenländischer Autorinnen und Autoren. Unter 39 anonymisierten Einsendungen wählte eine Jury fünf Texte für die Shortlist aus.

Gewinner des Jurypreises ist Christoph Reicher mit seinem Regionalkrimi "Lockdown im Stüberl". Der Preis des Publikums geht an Martina Parker für ihren Text "Böse Männer brennen gut". Dieser Publikumspreis wurde beim Onlinevoting auf burgenland.ORF.at ermittelt. Insgesamt wurde 1.516 Mal abgestimmt.

In der Jury waren Krimiautorin Klaudia Blasl, Textfunken-Vorjahresgewinner Manfred Welzl, "Buchklub"-Moderatorin Barbara Karlich und die Redakteurinnen der ORF Burgenland Kulturredaktion.

Der 47-jährige Christoph Reicher aus Kleinpetersdorf ist Werbetexter und lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Wien. An Wochenenden widmet er sich im Südburgenland leidenschaftlich dem Schnapsbrennen mit Obst aus dem eigenen Garten. Im Milieu der Destillate siedelt er auch seinen Siegertext "Lockdown im Stüberl" an und schreibt über ein Verbrechen in einem Dorfwirtshaus, das trotz Lockdowns gut besucht ist. In der Begründung der Jury heißt es: "Christoph Reichers Text "Lockdown im Stüberl" überzeugt durch eine stringent erzählte Geschichte, die durch ihre eindringliche Bildhaftigkeit Gerüche und Bilder evoziert. Reicher versteht es, glaubhaftes Lokalkolorit mit aktuellen gesellschaftlichen Ereignissen zu verknüpfen. Er nutzt allzu menschliche Emotionen - wie Missgunst und Habgier - um einen Kriminalfall aufzurollen, der bis zuletzt nicht an Spannung verliert. Stilistisch bewegt sich Reicher nah an der Sprache seiner Protagonisten. Er konfrontiert die Lesenden mit einer humorvollen Annäherung an menschliche Abgründe und dem beunruhigenden Gefühl, sich schnöder Schadenfreude hinzugeben."

Martina Parker ist weitgereiste Journalistin und lebt mit ihrer Familie in Bad Tatzmannsdorf. "Böse Männer brennen gut" nennt sie den Südburgenlandkurzkrimi, den sie beim "Textfunken"-Literaturwettbewerb eingereicht hat. In dem spannenden und vielschichtigen Text spielt das Thema Rache eine Hauptrolle. Martina Parker schreibt auch abseits des Wettbewerbs an einem Krimitext - der Roman "Zuagroast" erscheint im Juli im Gmeiner Verlag.

Beide Autoren werden in "Burgenland heute" am Mittwoch, dem 27. Jänner 2021, um 19.00 Uhr in ORF 2/B, vorgestellt. In der Radio-Kultursendung "Radio Burgenland Extra" am Donnerstag, dem 28. Jänner 2021, um 20.04 Uhr, sind ausführliche Porträts der Gewinner zu hören. Der Siegertext wird von Schauspieler Christoph Krutzler aufgenommen und im Radio ausgestrahlt.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Burgenland
Barbara Marchhart
02682/700/27447
barbara.marchhart@orf.at
http://burgenland.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBG0001