ORF III am Donnerstag: „Wilde Reise: Der Arlberg – Das verborgene Paradies“ und „Politik live“

Außerdem: Die ORF-III-„Donnerstag Nacht“ mit „Die Tafelrunde“ sowie Karlich und Steinbäcker in „DENK mit KULTUR“; tagsüber Bundesratssitzung live

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information startet am Donnerstag, dem 28. Jänner 2021, mit der Übertragung der ersten regulären „Bundesratssitzung“ (9.00 Uhr) des Jahres im Rahmen von „Politik live“. Auf der Tagesordnung stehen das vom Nationalrat beschlossene Gemeindehilfspaket sowie die Novelle zum Bundesministeriengesetz. Zu Beginn der Sitzung hält der neue Bundesratspräsident Christian Buchmann seine Antrittsrede und der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gibt eine Erklärung ab. In der Fragestunde ist Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober zu Gast. ORF III überträgt die Sitzung live, kommentiert von Vera Schmidt und Anna Stahleder.

Im Hauptabend geht es in der „Wilden Reise mit Erich Pröll“ zum „Arlberg – Das verborgene Paradies“ (20.15 Uhr). Das berühmte Skigebiet, das Tirol und Vorarlberg verbindet, ist mehr als der Inbegriff winterlicher Idylle und Wiege des alpinen Skilaufs. Schwer zugängliche Täler und zerklüftete Gebirgsstöcke sind bis heute Herberge unberührter Natur.

In „Politik live“ um 21.05 Uhr stehen wie gewohnt die aktuellen politischen Themen zur Diskussion.

Danach sorgt die „Donnerstag Nacht“ in ORF III für beste Unterhaltung: In „Die Tafelrunde“ (21.55 Uhr) erörtert Gerald Fleischhacker humoristisch, wieso im ersten Monat des neuen Jahres nicht alles schlecht war. Florian Scheuba präsentiert singend Auszüge aus seiner Doktorarbeit, während die Gebrüder Moped sich die Dissertation von Christine Aschbacher zur Brust nehmen. Leo Lukas bittet seine Kolleginnen und Kollegen inständig darum, keine Corona-Lieder mehr zu schreiben und Caroline Athanasiadis lässt schließlich ihrem Frust über Homeschooling freien Lauf.

Barbara Karlich und Gert Steinbäcker sind um 22.50 Uhr zu Gast bei „DENK mit KULTUR“. STS-Legende und Austropop-Star Gert Steinbäcker spricht bei Birgit Denk über seine frühen Anfänge bei EAV und STS, warum er in München Vorhänge aufgehängt hat und er in seiner zweiten Heimat Griechenland mittlerweile schon als Einheimischer bezeichnet wird. Barbara Karlich ist die längstdienende Talkshow-Moderatorin im deutschsprachigen Raum. Sie erzählt, warum sie nicht Chirurgin geworden ist, wie sie zur Wiedergeburt steht und zu welchem Thema sie sich in ihre eigene Show als Gast einladen würde. Am Ende wird in gewohnter Manier gesungen: Gert Steinbäcker spielt den Beatles-Hit „Nowhere Man“, der auf Deutsch zu „Irgendwo“ wird. Barbara Karlich gibt das Kultlied „Keine Sterne in Athen“ von Stephan Remmler zum Besten.

Die ORF-III-„Donnerstag Nacht“ zeigt zum Abschluss um 23.40 Uhr „Thomas Stipsits: Bauernschach – Ein Winterthriller“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007