Korosec ad Kostelka: „Wieso die unnötige Verunsicherung?“

Seniorenbund-Präsidentin erinnert Kostelka daran, dass die EU-Entscheidung über die Zulassung des AstraZeneca-Impfstoffes voraussichtlich diese Woche vorliegen wird.

Wien (OTS) - Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec findet die heutige Aussendung von Pensionistenverbands-Präsident Peter Kostelka gegen die Bundesregierung und die EU sehr befremdlich. „Kollege Kostelka weiß ganz genau, dass die Entscheidung über die europaweite Zulassung des Impfstoffes von AstraZeneca voraussichtlich Ende dieser Woche erfolgen wird. Dann werden sowohl die von ihm geforderte Klarstellung sowie die von ihm gestellten Fragen zu Wirksamkeit und Anwendungsbereich des Impfstoffes schwarz auf weiß beantwortet sein“, sagt sie.

„Abgesehen davon können Sie sich bei Fragen doch direkt an Ihre Parteichefin, Pamela Rendi-Wagner, wenden. Sie ist immerhin in den Planungsprozess der österreichischen Impfstrategie eingebunden“, erinnert Korosec Kostelka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
https://www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001