Knapp 3 Millionen sahen das lange Kitzbühel-Speed-Wochenende im ORF

Bis zu 747.000 beim Super-G am Montag

Wien (OTS) - Nicht nur den erhofften österreichischen Sieg, sondern auch einen weiteren Topwert brachte der gestrige Super-G in Kitzbühel: Am ungewöhnlichen Montag-Termin (am 25. Jänner 2021) ließen sich bis zu 747.000 bei im Schnitt 675.000 und 61 Prozent Marktanteil (41 bzw. 58 Prozent in den jungen Zielgruppen) das Rennen live in ORF 1 nicht entgehen.

Insgesamt sahen 2,913 Millionen Sportfans die ORF-Live-Berichterstattung aus Kitzbühel (weitester Seherkreis), das sind 39 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Den Topwert erreichte dabei die Abfahrt am 24. Jänner mit bis zu 1,412 Millionen Zuseherinnen und Zusehern und im Schnitt 1,264 Millionen bei 68 Prozent MA (63 bzw. 79 Prozent in den jungen Zielgruppen), die erste Abfahrt am 22. Jänner haben bis zu 1,048 Millionen bzw. durchschnittlich 907.000 bei 64 Prozent MA (53 bzw. 58 Prozent bei den Jungen) gesehen.

Apropos spektakulär: Schon heute, am 26. Jänner, geht es um 17.00 bzw. 20.15 Uhr mit dem Nightrace in Schladming weiter.

Die ORF-Streamingangebote von der heurigen Kitzbühel-Woche waren ebenfalls stark nachgefragt: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) erzielten die via Web und App verfügbaren Live-Streams und Video-on-Demands auf der ORF-TVthek, sport.ORF.at und ORF Ski alpin zwischen 21. und 25. Jänner in Österreich insgesamt 710.500 Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge), 2,0 Millionen Bruttoviews (registrierte Videostarts) und ein Gesamtnutzungsvolumen von 22,6 Millionen Minuten. Der stärkste Live-Stream war die Abfahrt der Herren vom 22. Jänner mit einer Durchschnittsreichweite von 48.580.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005