FPÖ – Schmiedlechner begrüßt landesweites Antreten der Freiheitlichen Bauern bei der Landwirtschaftskammerwahl in Tirol

Wien (OTS) - „Es braucht ein Gegengewicht zum mächtigen Bauernbund. Wir müssen diesen vor uns hertreiben, damit sich endlich für unsere Bauern etwas ändert“, betonte heute FPÖ-Agrarsprecher NAbg. Peter Schmiedlechner. „Daher begrüße ich es, dass sich für die ‚Liste Freiheitliche Landwirte und unabhängige Bauern Tirol‘ der Landwirt und Gemeinderat Hubert Klammer aus Wiesing und der ehemalige stellvertretende Direktor der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt in Weitau, SR Ing. Sebastian Hager, aus St. Johann in Tirol aufstellen ließen. Ein gutes Team, das die vorherrschenden Probleme in der Landwirtschaft anspricht und gute Lösungen präsentiert“, so Schmiedlechner.

„Wir werden auch auf Bundesebene diesen Wahlkampf tatkräftig unterstützen. Es gibt viele Baustellen, die auch Tirol betreffen. Die Mutterkuhprämie sollte wiedereingeführt werden, die extrem schlechten Erzeugerpreise und die viel zu vielen Auflagen belasten unsere Betriebe. Durch die Corona-Krise wurde auch die Landwirtschaft in Mitleidenschaft gezogen und viele Bauernhöfe stehen derzeit mit dem Rücken zur Wand“, erklärte Schmiedlechner.

„Jetzt braucht es eine starke Kraft, die auch bereit ist, für unsere Bauern zu kämpfen. Wir haben da eine sehr gute Mannschaft, die auch etwas bewirken wird - gemeinsam können wir viel erreichen“, zeigte sich Schmiedlechner kämpferisch und appellierte an die Bäuerinnen und Bauern zur Wahl zu gehen und die „Liste Freiheitliche Landwirte und unabhängige Bauern Tirol“ zu unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002