Flughafen Wien weist groteske und unwahre Behauptungen der Österreichischen Hagelversicherung schärfstens zurück

Flughafen Wien (OTS) - Der Flughafen Wien weist die absurden Aussagen der Österreichischen Hagelversicherung zum Projekt 3. Piste auf das Schärfste zurück: Wie der Vorstand beim gestrigen Pressegespräch festgehalten hat und wie auch in den Medien heute zutreffend berichtet wurde, ist das Projekt 3. Piste keineswegs abgesagt, sondern pandemiebedingt lediglich verschoben. Über eine mögliche Realisierung und einen konkreten Zeitplan wird je nach weiterer Entwicklung entschieden.

Auch die sonstigen Aussagen zur angeblich zu verbauenden Fläche und sonstigen Auswirkungen sind durchwegs grotesk und falsch. Es ist schändlich, dass eine aus Steuergeldern höchstsubventionierte Einrichtung derart primitive und durchschaubare Stimmungsmache betreibt.

Rückfragen & Kontakt:

Flughafen Wien AG
Peter Kleemann
Unternehmenssprecher
(+43-1-) 7007-23000
p.kleemann@viennaairport.com
www.viennaairport.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VIE0001