Alle medizinisch-technischen Gesundheitsberufe müssen in Phase 1 gegen Corona geimpft werden!

Gesundheitsberufe arbeiten direkt an und mit den Patient*innen!

Wien (OTS) - Die 36.000 Berufsangehörigen der gehobenen medizinisch-technischen Dienste (Biomedizinische Analytiker*innen, Diätolog*innen, Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen, Physiotherapeut*innen, Orthoptist*innen und Radiologietechnolog*innen) tragen als gesetzlich geregelte Gesundheitsberufe eine große Verantwortung für ihre Patient*innen und die österreichische Bevölkerung.

Die MTD‑Berufe tragen maßgeblich dazu bei, die Gesundheits- und Krankenversorgung Österreichs ‑ von den Kleinkindern bis zu den Hochbetagten ‑ mit hoher Personenfrequenz und großteils mit engem Körperkontakt täglich aufrecht zu erhalten.

Das COVID-19-Übertragungsrisiko ist in diesen Fällen enorm hoch, könnte jedoch durch den raschen Zugang zur Impfung auf ein Minimum reduziert werden.

„Alle MTD-Berufsangehörigen – sowohl im angestellten als auch im niedergelassenen Bereich – müssen in Phase 1 die Möglichkeit der Corona-Schutzimpfung erhalten, es geht um den Schutz der Patient*innen und um die MTD-Gesundheitsberufe ausübenden Personen. Bedauerlicherweise werden nur ausgewählte freiberuflich tätige Gesundheitsberufe, wie Ärzt*innen, ab sofort mit Corona-Schutzimpfungen bedacht“, kritisiert Gabriele Jaksch, Präsidentin des Dachverbandes MTD-Austria.

Alle Gesundheitsberufe tragen gleichermaßen wesentlich zum Gesundheits- und Versorgungssystem bei, als gesetzlich geregelte Gesundheitsberufe sind auch die MTD-Berufe absolut systemrelevant. Alle MTD-Berufsangehörigen müssen daher unbedingt in Phase 1 eine kostenlose Corona-Impfung erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Präsidentin
Mag.a Gabriele Jaksch
g.jaksch@mtd-austria.at
0043/664/1414150

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010