VP-Gesundheitssprecherin Schwarz: „Machtkampf zwischen Rendi-Wagner und Doskozil wird öffentlich im Parlament ausgetragen“

Die burgenländische SPÖ stellt sich gegen ihre Bundespartei und stimmt gegen die neue Teststrategie

Wien (OTS) - „Doskozils Querulantentum färbt offensichtlich ab. Denn während sich die Bundes-SPÖ mit der Bundesregierung auf eine neue Teststrategie geeinigt hat, stellt sich die burgenländische SPÖ gegen ihre Bundespartei rund um Pamela Rendi-Wagner. Gestern war es der burgenländische SPÖ-Abgeordnete Köllner, der im Nationalrat gegen das Gesetz gestimmt hat, worauf sich Doskozils enger Vertrauter, SPÖ-Landesgeschäftsführer Fürst, auf Facebook absurderweise bei ihm für seine ‚Courage‘ bedankte. Heute wiederum votierten die beiden burgenländischen SPÖ-Vertreter im Bundesrat gegen die neue Teststrategie. Offenbar wird der Machtkampf zwischen Rendi-Wagner und Doskozil nun öffentlich im Parlament ausgetragen“, erklärt die stv. Generalsekretärin und Gesundheitssprecherin der neuen Volkspartei, Gaby Schwarz.

„Es ist schade, dass in der SPÖ immer noch keine Einigkeit darüber herrscht, dass die Gesundheit der Österreicherinnen und Österreicher wichtiger ist als innerparteiliche Streitigkeiten und persönliche Befindlichkeiten. Doskozils Parteifreunde eifern ihrem Landeshauptmann nach und nutzen die Teststrategie als Bühne, um Rendi-Wagner in den Rücken zu fallen. Hoffentlich gelingt es Rendi-Wagner, die burgenländische SPÖ wieder zur Vernunft zu bringen und die gesamte Sozialdemokratie zu überzeugen, dass es zumindest im Finale dieser Gesundheitskrise ein Miteinander braucht“, so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002