NEOS Wien/Konrad: Wien braucht mehr Polizeibeamte

Jörg Konrad: „Geplante Videoüberwachung darf nicht von Versäumnissen des ÖVP-Innenministers ablenken!“

Wien (OTS) - Anlässlich des „Sicherheitsgipfels“ des Wiener Polizeipräsidenten zu den Vorfällen in Favoriten stellt NEOS Wien Sicherheitssprecher Jörg Konrad klar: „Wien hat viel zu wenig Polizistinnen und Polizisten. Innenminister Nehammer soll weniger auf Wien hinhauen, sondern dafür sorgen, dass die Zahl der Planstellen erhöht und diese auch besetzt werden!“ Zwar könne man über eine Videoüberwachung am Reumannplatz unter Einhaltung aller gesetzlichen Standards reden, so Konrad, aber: „Favoriten hat mit 300 Planstellen nicht einmal die Hälfte von Linz, das ähnlich viele Einwohner hat. Die Videoüberwachung darf nicht davon ablenken, dass die ÖVP bisher säumig ist.“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001