Oö. Volksblatt: "Islamische Allianz" (von Manfred MAURER)

Ausgabe vom 7. Jänner 2021

Linz (OTS) - Eigentlich ist es eine gute Nachricht, wenn verfeindete Staaten Tauwetter melden. Die überraschende Streitbeilegung zwischen Katar und Saudi-Arabien (sowie dessen Vasallen) bedeutet jedoch nicht Gutes — weder für die Golfregion noch für Europa und damit Österreich.
Der streitbare Saudi-Kronprinz Mohammed bin Salman macht sich den Rücken frei für eine verschärfte Konfrontation mit dem Iran, in der es um die regionale Vormachtstellung und den alten Konflikt Sunniten gegen Schiiten geht. Am Persischen Golf könnte das Tauwetter also ein größeres Gewitter auslösen.
Keine unmittelbare, aber eine mittelfristig umso größere Gefahr bedeutet das Potenzial einer islamistischen Allianz mit starkem Missionierungstrieb: Katar und Saudi-Arabien sind nur zwei Seiten einer islamistischen Medaille. Auch ihre dreijährige Feindschaft konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass Riad und Doha sowohl Exporteure als auch Finanziers eines fundamentalistischen Islam-Modells sind, das unvereinbar ist mit einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Millionen aus Saudi-Arabien flossen in salafistische Moscheen am Balkan, Millionen aus Katar an europäische Muslimbrüder, erwiesenermaßen auch nach Österreich. Das saudisch-katarische Tauwetter ist somit ein weiterer Weckruf an alle, die im Politischen Islam noch immer keine Gefahr sehen wollen.

Rückfragen & Kontakt:

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001