Startschuss für Covid-19-Impfung in Österreich: Erste Impfungen im Haus Leopoldau des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

  • Wir sind stolz darauf, dass wir heute in unserem Haus Leopoldau als eine der ersten Einrichtungen in Österreich und noch dieses Jahr mit den Covid-19-Impfungen starten konnten“, so Simon Bluma, interimistischer Geschäftsführer Häuser zum Leben. „Die Impfung ist unverzichtbar für die Eindämmung der Corona-Pandemie und unerlässlich für den Schutz unserer BewohnerInnen und MitarbeiterInnen, sowie die Sicherstellung ihrer Gesundheit. Der Start der ersten Impfphase ist der erste Schritt in Richtung Normalität!
    -
    1/2
  • Als wir erfahren haben, dass es möglich ist sich noch dieses Jahr impfen zu lassen, haben wir uns gleich gemeldet. Wir sind sehr glücklich, dass wir heute die erste Impfung bekommen haben und wir uns keine Sorgen mehr über eine Ansteckung machen müssen“, sagte das Ehepaar Alice (81) und Josef (89) R., BewohnerInnen des Haus Leopoldau, die die ersten Impfdosen erhielten.
    -
    2/2

Wien (OTS) - Die „Häuser zum Leben“ des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser läuteten am Sonntag, 27. Dezember 2020, in Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Wien Michael Ludwig und Gesundheitsstadtrats Peter Hacker, die „Phase eins“ der ersten Covid-19-Impfwelle in Wien ein. Impfstart war im Haus Leopoldau: Die ersten BewohnerInnen erhielten vor Ort und auf freiwilliger Basis die erste, von insgesamt zwei benötigten Impfdosen.

Mit den ersten Impfungen im Haus Leopoldau starteten die Wiener Häuser zum Leben noch dieses Jahr mit der Durchimpfung besonders gefährdeter Personengruppen. BewohnerInnen und MitarbeiterInnen in Alten- und Pflegeheimen sind Teil der ersten zu impfenden Zielgruppe in Österreich, die im Rahmen der ersten Phase geimpft werden.

„Wir sind stolz darauf, dass wir heute in unserem Haus Leopoldau als eine der ersten Einrichtungen in Österreich und noch dieses Jahr mit den Covid-19-Impfungen starten konnten“, so Simon Bluma, interimistischer Geschäftsführer Häuser zum Leben. „Die Impfung ist unverzichtbar für die Eindämmung der Corona-Pandemie und unerlässlich für den Schutz unserer BewohnerInnen und MitarbeiterInnen, sowie die Sicherstellung ihrer Gesundheit. Der Start der ersten Impfphase ist der erste Schritt in Richtung Normalität!“

In den kommenden drei Tagen erhalten weitere BewohnerInnen und MitarbeiterInnen die erste Impfdosis. In weiterer Folge – von Anfang Jänner und bis Ende des ersten Quartals 2021 – werden weitere BewohnerInnen und MitarbeiterInnen der 30 Häuser zum Leben auf freiwilliger Basis geimpft.

„Als wir erfahren haben, dass es möglich ist sich noch dieses Jahr impfen zu lassen, haben wir uns gleich gemeldet. Wir sind sehr glücklich, dass wir heute die erste Impfung bekommen haben und wir uns keine Sorgen mehr über eine Ansteckung machen müssen“, sagte das Ehepaar Alice (81) und Josef (89) R., BewohnerInnen des Haus Leopoldau, die die ersten Impfdosen erhielten.

Impfstart am 27. Dezember war mit dem am 21. Dezember durch die Europäische Union und in Österreich zugelassenen Impfstoff von BioNTech und Pfizer. Die Impfung wurde vor Ort im Haus Leopoldau durchgeführt, insgesamt sind zwei Impfdosen innerhalb weniger Wochen notwendig.



Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Harlacher
Pressesprecher
Tel.: 01 313 99 170231
E-Mail: horst.harlacher@kwp.at

https://häuserzumleben.at/
https://www.facebook.com/haeuser.zum.leben/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KWP0001