Zum Inhalt springen

Gaby Schwarz: Wir alle können etwas zur Verbesserung der Situation beitragen

ÖVP-Gesundheitssprecherin dankt für Solidarität – "nur FPÖ hat nichts beigetragen"

Wien (OTS) - Seit März dieses Jahres kämpft diese Bundesregierung gegen die Corona-Pandemie. Und es ist uns im Hohen Haus über weite Strecken gelungen, trotz unterschiedlicher Ansichten mit Respekt und Anstand miteinander umzugehen, dankte ÖVP-Gesundheitssprecherin Abg. Gaby Schwarz heute, Montag, im Rahmen der außerordentlichen Sitzung des Nationalrates allen Fraktionen, die die Entscheidungen dieser Zeit mitgetragen haben. Dies gelte auch für die SPÖ mit Pamela Rendi-Wagner. "Nur eine Fraktion hat nichts beigetragen, sondern nur gespalten und die Bevölkerung getrennt. Das ist nicht zu goutieren", sagte Schwarz in Richtung FPÖ.

"Wir wollen unser solidarisches Gesundheitssystem nicht überlasten", betonte Schwarz weiter und bedankte sich bei all jenen, die in diesem System arbeiten und bei jenen, die die nötigen Maßnahmen mittragen. "Erfreulicherweise hat sich die Situation – dank der Solidarität und dank des Lockdowns – in Österreich stabilisiert. Wir wollen aber das System nicht ausreizen. Damit unterstützen wir die Ärzteschaft und alle, die in der Pflege tätig sind."

"Jeder von uns kann etwas zu einer Verbesserung der Situation beitragen, indem wir alle Mund-Nasen-Schutz tragen, Hände waschen, Abstand halten und testen gehen. Es fällt uns allen schwer, Weihnachten heuer so zu verbringen. Aber es gibt auch ein nächstes Weihnachten", sagte Schwarz und äußerte Unverständnis über die FPÖ, die die Tests blockieren will. "Wie kann man – gerade zu Weihnachten – ungetestet zu seinen Nächsten, zu seinen Liebsten gehen und diese in Gefahr bringen?", erinnert Schwarz daran, dass auch die Weltgesundheitsorganisation flächendeckende Tests empfiehlt.

"Diese Pandemie ist eines der weltweit größten Probleme der letzten hundert Jahre und hat neben der Gesundheitskrise auch eine Wirtschaftskrise zur Folge. Bitte tragen Sie alle die Maßnahmen der Bundesregierung mit und bleiben Sie gesund. Wir alle hoffen auf ein besseres Jahr 2021, das auch durch die Impfungen sicher leichter werden wird", ist Schwarz überzeugt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001