ORF-III-Live-Auktionsgala brachte 160.000 Euro für „Licht ins Dunkel“

Höchstgebot für Xenia Hausners „High Fidelity“

Wien (OTS) - Zum zweiten Mal veranstaltete ORF III Kultur und Information gestern, am vierten Adventsonntag, dem 20. Dezember 2020, die „Licht ins Dunkel“-Gala live aus dem ORF RadioKulturhaus, die einen Erlös von insgesamt 160.000 Euro für den guten Zweck einbrachte. Unterstützt von Soldatinnen und Soldaten des Österreichischen Bundesheeres halfen neun prominente Persönlichkeiten an den Spendentelefonen mit, um die Gebote der ORF-III-Seher/innen entgegenzunehmen. Darunter waren Proschat Madani, Jakob Seeböck, Monica Weinzettl, Mercedes Echerer, Andreas Onea, Cornelius Obonya, Florian Teichtmeister, Christoph Fälbl und Eva Maria Marold. Die gesamten Einnahmen der Auktion und Telefonspenden kommen beispielgebend und stellvertretend für die vielen Projekte, die von „Licht ins Dunkel“ unterstützt werden, heuer u. a. dem Verein MPS Austria sowie dem Inklusionstheater „Delphin“ zugute. Durch den Abend führten Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Elisabeth Vogel, unterstützt von Rafael Schwarz, Auktionator des Dorotheums. Im Mittelpunkt der Live-Auktionsgala stand die Versteigerung von 19 hochkarätigen VIP-Packages und Kunstobjekten.

154.915 Euro für „Licht ins Dunkel“ lautete der erste Zwischenstand, zusammengekommen durch den Erlös aus Versteigerung und telefonisch übermittelten Spenden, überreicht von Michael Höfler, Leiter der Konzernkommunikation der A1 Telekom Austria Group, der den Scheck spontan auf 160.000 Euro aufrundete.

Höchstgebot für Xenia Hausners „High Fidelity“

Ein Höchstgebot von 26.000 Euro erzielte das Ölgemälde „High Fidelity“ der österreichischen Malerin und Bühnenbildnerin Xenia Hausner, das sich im weitesten Sinn auf die prekäre Situation in Afrika und letztendlich auf die Ursachen der Migration bezieht. Den höchsten Versteigerungswert unter den Kultur- und Kulinarik-VIP-Packages konnte das von Falstaff in Kooperation mit Massimo Bottura, Avcon Jet und LimoWien zur Verfügung gestellte „Dolce Vita im Gourmet-Tempel von Massimo Bottura“ verzeichnen. Dieses wurde um 19.000 Euro ersteigert. Die Auktion wurde von Rafael Schwarz, Auktionator des Wiener Dorotheums, und Notar Peter Puhr überwacht.

Glanzvoller Galaabend mit Auftritten von Beczała, Nylund, Skovhus und Co.

Eingebettet war die Live-Auktion in einen glanzvollen Galaabend, bei dem zahlreiche Publikumslieblinge aus Hoch- und Populärkultur Auftritte für „Licht ins Dunkel“ darboten. So musizierten etwa die Klassik-Stars Piotr Beczała, Camilla Nylund, Bo Skovhus, das Janoska Ensemble sowie Klassik-Nachwuchstalent Soley Blümel live im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses. In Zuspielungen waren weiters die St. Florianer Sängerknaben gemeinsam mit dem Instrumentalensemble „Salzburger Saitenklang“ und Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager zu erleben. Das populäre Musikgenre war mit Auftritten von Ernst Molden und Ursula Strauss, Josh., Birgit Denk inklusive Band „DENK“ und MPS-Austria-Botschafter Wolfgang Böck vertreten. Noch mehr Kulturgenuss und besinnliche Momente bescherten eine weihnachtliche Lesung von Wolfgang Böck und Maria Prähofer, Emil Kaschkas Poetry Slam „Das Echo von Schneeflocken“, eine szenische Darbietung des Inklusionstheaters „Delphin“ und ein Auszug aus Gerold Rudles Weihnachtskabarett „Ach du heilige …“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005