Zum Inhalt springen

Last Minute Shopping macht sich bezahlt: Viele Produktpreise steigen nach Weihnachten um bis zu 24 Prozent (FOTO)

Wien (ots) - Viele Österreicher warten sehnlich auf den Ausverkauf nach Weihnachten. Doch hier ist Achtung geboten. Die Preisvergleichsplattform idealo.at hat analysiert: letztes Jahr stiegen direkt nach Weihnachten die Preise für Lautsprecher um 24 Prozent, für Tablets um 15 Prozent und für Smartphones, Gamepads und Skihelme um 11 Prozent. Sogar Soundbars und Drohnen wurden innerhalb weniger Tage nach dem Weihnachtsfest um 7% teurer, Espressomaschinen um 6 Prozent und Smartwatches um 5 Prozent.

Heute starten die letzten Einkaufstage vor dem Heiligen Abend, an dem wir uns reichlich beschenken und in der engsten Familie Ruhe und Zufriedenheit einkehrt. Doch diese Ruhe währt nur kurz. Nach den Feiertagen stürzen wir uns - dieses Jahr hauptsächlich online - in den Ausverkauf, im Glauben alles wird nun günstiger. Doch hier ist Vorsicht geboten.

"Mode, Accessoires oder Saisonartikel sind die Klassiker im Ausverkauf. Doch nicht alle Verkaufslager müssen rasch gelehrt und deshalb die Preise gesenkt werden. Viele Kategorien bieten vor Weihnachten günstige Angebote, die zeitgleich mit dem Ende der Weihnachtszeit enden!", sagt Jörg Stampler, Marketing Manager idealo Österreich.

Die Preisvergleichsplattform idealo.at hat nun basierend auf den Daten von 2019/2020 detailliert analysiert, welche Produktkategorien unmittelbar vor Weihnachten deutlich günstiger sind als in den ersten fünf Wochen des neuen Jahres. Hier die Kategorien, bei denen Sie noch vor Weihnachten zuschlagen sollten:

In den Kategorien Notebooks, Kopfhörer, Armbanduhren, Skischuhe, Monitore und Koffer änderte sich der Verkaufspreis vor Weihnachten bis zum Ende des 'klassischen Ausverkaufs' überhaupt nicht.

"Im Gegensatz zu unerwarteten Preissteigerungen in der Ausverkaufszeit konnten wir letztes Jahr beobachten, dass beispielsweise Spiele- und Actionfiguren innerhalb weniger Tage um 42 Prozent und Spielfahrzeuge um 31 Prozent vergünstigt wurden. Hier lohnt sich für alle Schnäppchen-Jäger ein paar Tage warten.", so Veronika Bahr, Country Managerin idealo Österreich.

Quelle: idealo.at; Vergleich der Online-Durchschnittsverkaufspreise pro Kategorie zwei Wochen vor dem 24. Dezember 2019 mit dem Online-Durchschnittsverkaufspreis pro Kategorie der ersten fünf Kalenderwochen 2020.

Rückfragen & Kontakt:

joerg.stampler@idealo.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001