Huawei verleiht Wohnförderungsstipendium zum 9. Mal

Huawei verleiht in Kooperation mit der ÖJAB Stipendien an junge Talente, die für ihr Studium in eine andere Stadt ziehen müssen.

Ich freue mich wirklich sehr über das Huawei-Stipendium
Lucia Miorin

Wien (OTS) - Am 16. Dezember übergab Huawei in Kooperation mit der ÖJAB (Österreichischen Jungarbeiterbewegung) drei Huawei Stipendien. Mit dem Huawei Stipendium erhalten junge Talente eine Wohngutschrift für ein gesamtes Studienjahr. Bereits zum neunten Mal vergibt Huawei diese Stipendienplätze.

Um sich für eines der Stipendien bewerben zu können, mussten die TeilnehmerInnen einen guten Schul- oder Studienerfolg und ihren finanziellen Bedarf nachweisen. Außerdem wurden die Studierenden gebeten, ein Essay zum Thema „Smart City – Die Zukunft der Städte“ zu verfassen. Überzeugen konnten dieses Jahr drei Studentinnen: Anna-Lena Neumann aus Österreich, Gul e rehan Ismail aus Pakistan und Lucia Miorin aus Deutschland.

„Mit diesem Stipendium wollen wir von Huawei einen Beitrag zur Ausbildung junger Menschen leisten. Unsere Philosophie "Enrich people's lives through communication" spiegelt sich für uns im stetigen Austausch mit unseren Mitmenschen wider und der gegenseitigen Unterstützung. Außerdem wollen wir damit herausragendes Engagement und lebenslanges Lernen fördern – denn das sind auch Traditionen, auf die unser Unternehmen baut und die wir gerne auch bei jungen Menschen unterstützen,“ erklärt Erich Manzer, Vice General Manager von Huawei Austria.

Im Rahmen einer – leider derzeit nur eingeschränkt möglichen – kleinen Feierlichkeit im Studierendenwohnheim ÖJAB-Haus Johannesgasse in 1010 Wien überreichten Ing. Harald Pöckl, Stv. ÖJAB-Geschäftsführer und Erich Manzer, Vice General Manager von Huawei Austria, den Gewinnerinnen die Urkunden sowie jeweils eine Gutschrift über einen kostenlosen Wohnplatz für ein Jahr.

„Wir freuen uns, dass Huawei soziale Verantwortung am Herzen liegt und wir gemeinsam jedes Jahr aufs Neue Studierende unterstützen können. Gerade in dieser herausfordernden Zeit brauchen viele talentierte junge Menschen finanzielle Hilfe, um ein Studium beginnen oder ihre Ausbildung fortsetzen zu können", sagt Ing. Harald Pöckl, Stv. Geschäftsführer der ÖJAB.

Ich freue mich wirklich sehr über das Huawei-Stipendium“, meint Lucia Miorin, eine der Stipendiatinnen, „Diese finanzielle Unterstützung hilft mir wirklich enorm und ich kann mich voll und ganz auf mein Studium konzentrieren!“

Weitere Informationen zu Huawei Technologies Austria:

https://grayling.uncovr.com/News.aspx?menueid=22194

Über Huawei

Huawei Technologies (www.huawei.com) ist führender Hersteller von Telekommunikationslösungen. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens werden in über 170 Ländern eingesetzt und von 45 der 50 größten Netzbetreiber weltweit sowie von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. Huawei verfügt über eine umfassende Expertise in Festnetz-, Mobilfunk- und IP-Technologien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst mobile Produkte, Produkte für Vermittlungstechnik, Netzwerkprodukte, Software-Anwendungen sowie Endgeräte. Huawei erzielte 2019 einen geschätzten Umsatz von 120,9 Milliarden US-Dollar. Damit wurde ein Plus von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht. Huawei beschäftigt rund 194.000 Mitarbeiter/innen weltweit, von denen mehr als 45 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. Seit 2007 ist Huawei in Österreich mit einem Standort in Wien vertreten und beschäftigt in Österreich rund 120 MitarbeiterInnen.

Über die ÖJAB

Die ÖJAB (www.oejab.at) ist eine parteipolitisch und konfessionell unabhängige, Generationen verbindende Jugendorganisation und eine der größten Heimträgerorganisationen Österreichs. Als gemeinnütziger Verein betreibt die ÖJAB 21 Studierenden- und Jugendwohnheime, drei Pflegewohnhäuser für ältere Menschen, eine Hauskrankenpflege und eine Generationen-Wohngemeinschaft. Weiters unterstützt die ÖJAB jährlich 2.000 Jugendliche und Erwachsene in ihrem Bildungsweg, qualifiziert sie für den Arbeitsmarkt, betreut Flüchtlinge und leistet Entwicklungszusammenarbeit in Burkina Faso. Insgesamt ist die ÖJAB in Österreich an 38 Standorten tätig. Sie beschäftigt über 650 MitarbeiterInnen, davon über 500 im Pflege- und Bildungsbereich. Außerdem wird die ÖJAB durch ehrenamtliches Engagement und Freiwilligenarbeit getragen und geprägt.


Rückfragen & Kontakt:

Alexander Wolschann
Unternehmenssprecher/ company spokesman
+43-664-1463045
a.wolschann@huawei.com
https://e.huawei.com/at/about/huawei-enterprise

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001