VP-Gesundheitssprecherin Schwarz: „Doskozils Zick-Zack-Kurs bezeugt seine Ahnungslosigkeit von Krisenmanagement“

Querulant Doskozil vertritt stets jene Meinung, die ihm maximale Aufmerksamkeit bringt

Wien (OTS) - „Noch vor wenigen Wochen hat Burgenlands SPÖ-Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil lautstark gegen Schulschließungen protestiert und die Rolle, die Kinder und Jugendliche im Infektionsgeschehen spielen, verharmlost. Nun vollzieht Doskozil plötzlich eine 180-Grad-Wende und fordert die sofortige Schließung aller Schulen, um das Coronavirus einzudämmen. Es wird immer klarer ersichtlich, dass Querulant Doskozil stets jene Meinung vertritt, die ihm maximale öffentliche Aufmerksamkeit bringt – völlig egal, ob er sich dabei selbst widerspricht. Doskozils Zick-Zack-Kurs bezeugt jedenfalls seine Ahnungslosigkeit von Krisenmanagement“, zeigt sich die stv. Generalsekretärin und Gesundheitssprecherin der neuen Volkspartei, Gaby Schwarz, irritiert über den burgenländischen Chef-Polterer.

Aber nicht nur beim Thema Schulen, auch in puncto Tourismus verfange sich Doskozil in Widersprüchen, so Schwarz: „Es ist noch nicht lange her, als Doskozil über das vorübergehende Herunterfahren des Tourismus gepoltert hat. Nun fordert Doskozil exakt das Gegenteil, aus dem alleinigen Grund, wieder einmal gegen die Bundesregierung austeilen zu können. Es ist mir unerklärlich, wie wenig konstruktiv sich Doskozil ausgerechnet während dieser herausfordernden Gesundheits- und Weltwirtschaftskrise verhält. Es ist schade, dass sich Doskozil weiterhin seinem fragwürdigen politischen Stil treu bleibt, anstatt an der Erarbeitung vernünftiger Lösungen interessiert zu sein.“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002