Brenner Basistunnel: Sillschlucht-Pfons wird ausgeschrieben und setzt damit Weichenstellung für optimiertes Bauprogramm

Bozen/Innsbruck (OTS) - Die Brenner Basistunnelgesellschaft (BBT SE) wird die Ausschreibung des Bauloses zwischen der Sillschlucht bei Innsbruck und der Gemeinde Pfons im Wipptal in die Wege leiten. Die Ausschreibung wird Anfang des Jahres 2021 veröffentlicht werden. Damit wird der nächste Schritt für einen zügigen Weiterbau des grenzüberschreitenden Infrastrukturprojektes Brenner Basistunnel gesetzt.

Mit der Bekanntmachung des überarbeiteten Bauprogramms wird Anfang 2021 gerechnet.

Die Arbeiten im ehemaligen Baulos Pfons-Brenner sind seit der Vertragsauflösung vom 27.10.2020 unwiderruflich eingestellt. Im Zuge des zu überarbeitenden Bauprogramms werden die verbleibenden Abschnitte dieses Bauloses neu bewertet und optimiert. Damit die Arbeiten so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden können, erfolgt die Abwicklung der Arbeiten in zwei Baulosen. Die entsprechenden Ausschreibungen erfolgen jeweils innerhalb des nächsten Jahres, mit dem Ziel, die Bauarbeiten im Abschnitt Pfons-Brenner im Herbst 2021 wieder aufzunehmen.

Dazu wird die BBT SE weiterhin informieren. Vordringlichstes Ziel der BBT SE ist es weiterhin, das zukunftsweisende Projekt Brenner Basistunnel im bestmöglichen Zeit- und Kostenrahmen voranzubringen.

Rückfragen & Kontakt:

Brenner Basistunnel BBT SE / Galleria di Base del Brennero
Mag. Andreas Ambrosi, Pressesprecher
Mobil: +43 664 82 16 728
Email: andreas.ambrosi@bbt-se.com
https://www.bbt-se.com/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BBT0001