Ein Etappensieg mit Ansage für die Nummer 1 bei Digital-Abos in Österreich

Die Kleine Zeitung freut sich über mehr als 50.000 zahlende Digital-Abonnenten

  • Der Erfolg im Digitalgeschäft braucht ein enges Zusammenspiel zwischen der Redaktion, unseren Daten-Spezialisten und dem Lesermarketing. Hier sammeln wir Tag für Tag wertvolle Erkenntnisse und Erfolgserlebnisse, wenngleich wir uns hier erst am Beginn einer sehr spannenden Reise befinden.
    Thomas Spann, Kleine Zeitung Geschäftsführer
    1/3
  • Es ist uns gelungen diese magische Hürde mit Anfang Dezember 2020 zu nehmen. Damit konnten wir im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der Digital-Abos um +30% steigern. Obwohl das Jahr noch nicht ganz zu Ende ist, haben wir damit den Rekordzuwachs von +27% aus dem Vorjahr nochmal überboten und bleiben damit die Nummer 1 in Österreich.
    Walter Hauser, Kleine Zeitung stv. Geschäftsführer und Leitung Lesermarkt
    2/3
  • Über diese Entwicklung bei der Neukundenansprache ist unsere Freude besonders groß. Einen herzlichen Dank allen Kolleginnen und Kollegen, die diese Entwicklung konsequent und mit viel Engagement mitgestalten und damit die strategische Ausrichtung der Kleinen Zeitung mittragen.
    Hubert Patterer, Kleine Zeitung Chefredakteur und Geschäftsführer
    3/3

Graz (OTS) - Eine starke Entwicklung im digitalen Bereich zeigt der erneute Anstieg auf mittlerweile über 50.000 Digital-Abonnenten der Kleinen Zeitung. Damit bleibt die Kleine Zeitung nicht nur Nummer 1 in Österreich – keine andere Tageszeitung hat mehr Digital-Abonnenten, sondern erreicht auch schon vor dem Jahresende das ehrgeizig gesteckte Ziel für 2020.

Es ist uns gelungen diese magische Hürde mit Anfang Dezember 2020 zu nehmen. Damit konnten wir im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der Digital-Abos um +30% steigern. Obwohl das Jahr noch nicht ganz zu Ende ist, haben wir damit den Rekordzuwachs von +27% aus dem Vorjahr nochmal überboten und bleiben damit die Nummer 1 in Österreich.“, erläutert Walter Hauser, Kleine Zeitung stv. Geschäftsführer und Leitung Lesermarkt.

Erfolgsentscheidend ist, dass es der Kleinen Zeitung mehr und mehr gelingt mit ihrem Digitalangebot neue Zielgruppen zu begeistern. War der Zuwachs in den Anfangsjahren 2015/2016 noch zu 75% von bestehenden Print-Abonnenten, die gegen einen Aufpreis das digitale Angebot zusätzlich abonnierten, getragen, so kommen im aktuellen Jahr bereits 60% der Neuzugänge aus gänzlich neuen, meist jüngeren Zielgruppen.

Über diese Entwicklung bei der Neukundenansprache ist unsere Freude besonders groß. Einen herzlichen Dank allen Kolleginnen und Kollegen, die diese Entwicklung konsequent und mit viel Engagement mitgestalten und damit die strategische Ausrichtung der Kleinen Zeitung mittragen.“, kommentiert Hubert Patterer, Kleine Zeitung Chefredakteur und Geschäftsführer.

Der Erfolg im Digitalgeschäft braucht ein enges Zusammenspiel zwischen der Redaktion, unseren Daten-Spezialisten und dem Lesermarketing. Hier sammeln wir Tag für Tag wertvolle Erkenntnisse und Erfolgserlebnisse, wenngleich wir uns hier erst am Beginn einer sehr spannenden Reise befinden.“, kommentiert Thomas Spann, Kleine Zeitung Geschäftsführer.

Rückfragen & Kontakt:

Kleine Zeitung
Mag. Walter Hauser
stv. Geschäftsführer und Leitung Lesermarkt
+43/316/875-3018
walter.hauser@kleinezeitung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KZG0001