Wirtschafts-Know-how für Lehrkräfte: Projekt Seitenwechsel startet

Initiative der MEGA Bildungsstiftung ermöglicht Lehrkräften österreichweit Arbeitserfahrung in der Wirtschaft zu sammeln

Wien (OTS) - Das erste Spin-off der MEGA Bildungsstiftung, Seitenwechsel, sucht ab sofort engagierte und mutige Lehrkräfte in Österreich, die für ein Jahr auf die „andere Seite“ wechseln und eine Stelle in einem Unternehmen annehmen. Schüler profitieren vom erworbenen Wirtschafts-Know-how der Lehrkräfte und bekommen Impulse für die Berufsorientierung. Auf seitenwechsel.at können sich Lehrkräfte bis 31. März 2021 bewerben. Im September 2021 begrüßen Unternehmen die ersten „Seitenwechsler“.

Studien attestieren: Österreichische Schüler verfügen über zu wenig Wirtschaftswissen und kritisieren auch selbst, dass sie sich vom Bildungssystem nicht ausreichend auf ihr eigenes Leben vorbereitet fühlen. Viele Lehrkräfte wünschen sich zudem Möglichkeiten, ihre Perspektive außerhalb der Schule zu erweitern, um frische Ansätze in den Unterricht und die Schule zu bringen. Daher startet die MEGA Bildungsstiftung nun das Projekt Seitenwechsel, um den Wissenstransfer in beide Richtungen zu ermöglichen. „Wir wollen durch das Projekt mehr Durchlässigkeit zwischen Schule und Wirtschaft erreichen und Schülern noch mehr Praxisskills für das Leben nach dem Schulabschluss mitgeben“, so Andreas Lechner, Generalsekretär der MEGA Bildungsstiftung.

Brücken zwischen Schule und Wirtschaft bauen
Seitenwechsel richtet sich an Lehrkräfte, die an einer Mittelschule, einer AHS oder einer Polytechnischen Schule in Österreich unterrichten. Die teilnehmenden Unternehmen besprechen Einsatzmöglichkeiten und teilen eine Rollenbeschreibung mit dem Team von Seitenwechsel. Nach erfolgreicher Bewerbung auf seitenwechsel.at können Lehrkräfte dann für ein Jahr vom Klassenraum in ein Unternehmen wechseln, um neue Impulse aus der Wirtschaft und dem Berufsleben für ihre Schule zu gewinnen. Das zweite Projektjahr dient zum Transfer der Erfahrungen an die jeweilige Schule. Dabei können auch Manager tageweise die Schulleitung begleiten.

Luisa Trauttmansdorff, eine ehemalige Personalberaterin, und Erwin Greiner, ein ehemaliger Schuldirektor, setzen das Programm Seitenwechsel federführend um. Auch Petra Mathi-Kogelnik, Geschäftsführerin dm Drogeriemarkt, zeigt sich erfreut über die neue Initiative: „Durch einen „Seitenwechsel“ erfahren Lehrerinnen und Lehrer aus erster Hand, welche Anforderungen die Wirtschaft an zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellt.”

Matthias Strolz, Mitglied des MEGA Beirats, ergänzt: „Die Verbindung von Schule mit Lebenswelten aller Art – Berufswelten und der Praxis des Wirtschaftslebens – erfolgt vor allem über die Lehrerinnen und Lehrer. Seitenwechsel wird hier neue Türen öffnen – in beide Richtungen."

Mehr Informationen zum Projekt und zum Bewerbungsverfahren auf www.seitenwechsel.at

Über die MEGA Bildungsstiftung
Mit der Gründung der MEGA Bildungsstiftung (www.megabildung.at) bündelten die B&C Privatstiftung (www.bcgruppe.at) und die Berndorf Privatstiftung ihre Ressourcen und Aktivitäten bei der Bildungsförderung, um bestehende innovative Bildungsprojekte im schulischen und außerschulischen Bereich zu fördern, auszubauen und allen Bildungseinrichtungen in Österreich zur Verfügung zu stellen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der MEGA Bildungsstiftung liegen in den Bereichen „Chancenfairness in der Bildung“ und „Allgemeine Wirtschaftskompetenz“. Die MEGA Bildungsstiftung hat im September 2019 ihre operative Tätigkeit mit einem eigenen Büro in Wien aufgenommen. Als Mitglied des Expertenbeirats wirkt unter anderem Matthias Strolz mit, der sich schon in der Gründungsphase als Ideengeber eingebracht hat.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
MEGA Bildungsstiftung, Pressestelle
Jürgen H. Gangoly, The Skills Group
gangoly@skills.at, +43 1 505 26 25
www.skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001