Imperialer Winterzauber an den Standorten der Schönbrunn Group

Die Schönbrunn Group öffnet mit 7. Dezember 2020 wieder alle Standorte in Wien und Niederösterreich und sorgt bei den Gästen für unvergessliche Stunden im imperialen Ambiente.

Wien (OTS) - Die Schönbrunn Group lädt mit 7. Dezember 2020 an ihren Standorten und mit ihrem vielfältigen Angebot ­­wieder zum Erleben des imperialen Erbes ein. Die Standorte in Wien und Niederösterreich zeigen sich in der Adventszeit von ihrer stimmungsvollen Seite und verzaubern mit weihnachtlichen Flair.

Neben den bestehenden Tickets ist zeitlich begrenzt bis 24. Dezember 2020 auch das Sisi Ticket Winter Special erhältlich. Das Ticket lädt auf eine Erkundungstour durch das Schloss Schönbrunn, das Sisi Museum und das Möbelmuseum Wien ein. Mit dem Sisi Ticket Winter Special können alle drei Häuser um € 36 (Erwachsene) beziehungsweise € 26 (Kinder) innerhalb eines Jahres besichtigt werden. Das Ticket ist an den Kasssen und online unter www.imperialtickets.com erhältlich. Darüber hinaus erhält man mit dem Ticket zehn Prozent Rabatt in den Museumsshops. Neben imperialem Schmuck, edel duftenden Seifen und der Schönbrunner Weinselektion gibt es hier ein reiches Sortiment an hochwertigen Souvenirs und exklusiven Geschenkartikeln sowie Publikationen zu entdecken. Ein perfekter Geschenktipp für alle, die noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sind.

Besonders beliebt und ideal als Weihnachtsgeschenk ist auch der Schönbrunn Group Pass, ein Kombiticket mit dem alle Häuser der Schönbrunn Group – das Schloss Schönbrunn, das Sisi Museum mit Kaiserappartements und Silberkammer in der Wiener Hofburg, das Möbelmuseum Wien sowie Schloss Hof und Schloss Niederweiden – innerhalb eines Jahres besucht werden können. Der Schönbrunn Group Pass um € 50 (Erwachsene) beziehungsweise € 30 (Kinder) ist das ideale Ticket für alle, die das imperiale Erbe Österreichs in Wien und Niederösterreich hautnah erleben wollen, mit einer Preisersparnis von mindestens 50 Prozent im Vergleich zu Einzeltickets. Das Ticket ist online unter www.imperialtickets.com erhältlich.

In der für viele Menschen insbesondere rund um die Covid-19-Situation herausfordernden Zeit ist es der Schönbrunn Group auch ein Anliegen, auf die Partnerschaft mit „Hunger auf Kunst- und Kultur“ sowie die SOS-Kinderdorf-Online-Wunschbaum-Aktion Schönbrunn hinzuweisen.

PROGRAMM-HIGHLIGHTS IM WINTER

Schloss Hof
Schloss Hof ist auch im Winter ein Erlebnis für die ganze Familie und garantiert mit seinem prachtvollen Schloss, dem traumhaften Barockgarten und dem beschaulichen Gutshof unvergessliche Stunden im barocken Ambiente. Mit einer stimmungsvollen Adventbeleuchtung und einer festlichen Dekoration am gesamten Areal stimmt Schloss Hof Groß und Klein auf Weihnachten ein.

Im Schloss wandeln die Gäste in den prunkvollen Räumen auf den Spuren von Prinz Eugen und Maria Theresia und erfahren Spannendes über das Leben und Wirken der ehemaligen Schloss-BesitzerInnen. Neben der Dauerausstellung in den Prunkräumen lockt auch die Sonderausstellung „Sisis Sohn Rudolf“. Die Ausstellung gibt private Einblicke in das Leben des Kronprinzen Rudolf, Kaiserin Elisabeths einzigen Sohn. Von seiner Jagdleidenschaft über sein ausgeprägtes naturwissenschaftliches Interesse bis hin zu seiner Leidenschaft am Reisen werden verschiedene Facetten des Kronprinzen beleuchtet.

Aber nicht nur das beeindruckende Schloss mit Dauer- und Sonderausstellung wartet darauf, erkundet zu werden. Raus aus dem Schloss zeigt sich der auf sieben Terrassen angelegte Barockgarten im Wandel der Jahreszeiten und lädt auch im Winter mit seiner einzigartigen Garten-Architektur zu einem Spaziergang ein. Mediterranes Flair versprüht die Orangerie im Gutshof. Exotische Pflanzen wie Eugenien, Granatäpfel, Bananenstauden, Zitronen- und Orangenbäume haben in der Orangerie ihr Winterquartier bezogen und können dort bestaunt werden. Darüber hinaus freuen sich im Gutshof die zahlreichen Tiere, darunter selten gewordene Haustierrassen altösterreichischer Tradition, im Streichelzoo und auf den weitläufigen Koppeln auf Besuch. Im Bäckenhof des Gutshofs ist außerdem die Ausstellung „Schaufenster Europa – Das Banat entdecken“ zu sehen. Die Ausstellung bietet einen spannenden Einblick in den Alltag der Menschen im Banat, einer Kulturregion im Südosten Europas im heutigen Rumänien.

Schloss Schönbrunn
In Schönbrunn lässt der stimmungsvolle Weihnachtsbaum den Ehrenhof im Lichterglanz erstrahlen und versprüht Weihnachtszauber pur. Im Schloss warten die kaiserlichen Gemächer und prunkvollen Repräsentationsräume, die für imperialen Glanz sorgen. In den Prunkräumen erleben die Gäste das imperiale Erbe authentisch und erfahren europäische Geschichte hautnah. Für die kleinen Gäste heißt es: ab ins Kindermuseum Schloss Schönbrunn. Dort vergeht das Warten auf das Christkind wie im Flug. Im Kindermuseum tauchen die kleinen Gäste in vergangene Zeiten ein. In zwölf Räumen lernen sie alles über das Leben der Kaiserkinder am Hof und können selbst am kaiserlichen Leben teilnehmen. Die kleinen Gäste können prachtvolle Frisuren nachmachen, prunkvolle Kleider anprobieren, eine festliche Tafel decken und noch vieles mehr. Außerdem warten eine Adventrätselrallye und eine Engerlsuche quer durch das Kindermuseum. Und für den Bastelspaß zu Hause gibt es Basteln to go.

Mit der kostenlosen Schönbrunn-App am Smartphone steht einer interaktiven Entdeckungstour durch das gesamte Schönbrunn-Areal auch nichts mehr im Wege. Die App bietet optimale Orientierung, spannende Hintergrundinformationen und vieles mehr. Die Schönbrunn-App steht im Apple App Store und im Google Play Store in Deutsch und Englisch kostenlos zum Download zur Verfügung.

Sisi Museum, Kaiserappartements und Silberkammer in der Wiener Hofburg
Das Sisi Museum mit Kaiserappartements und Silberkammer gewährt den BesucherInnen authentische Einblicke in den imperialen Lebensalltag des Kaiserpaares Franz Joseph und Elisabeth. Am Originalschauplatz und dem langjährigen Wohnort von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth ist die Persönlichkeit und Aura von Sisi zu spüren – wie sie wirklich war und was an ihr bis heute so anziehend wirkt. Ein begeisterndes und berührendes Erlebnis mit einer Fülle an authentischen und persönlichen Gegenständen der Kaiserin Elisabeth. Die Kaiserappartements, die durch umfangreiche Restaurierungsarbeiten weitgehend im Originalzustand besichtigt werden können, vermitteln die private Wohnatmosphäre von Franz Joseph und Elisabeth, welche imperialen Glanz, aber nicht verschwenderischen Prunk ausstrahlt. Die Silberkammer präsentiert Glanzstücke des kaiserlichen Haushaltes.

Möbelmuseum Wien
Das Möbelmuseum Wien nimmt die Gäste mit auf eine inspirierende Zeitreise durch die Geschichte des Möbeldesigns in außergewöhnlicher Inszenierung. Der Bogen spannt sich dabei vom Barock über das Rokoko und Empire bis hin zur Wiener Moderne und den österreichischen Möbelentwicklungen des 20. Jahrhunderts.

Neben der Dauerausstellung erwartet die BesucherInnen bis zum 28. Februar 2021 die Sonderausstellung „LOOS: Design & Redesign“. Das Möbelmuseum Wien ist bekannt für eine der größten Loos-Möbelsammlungen weltweit. Der 150. Geburtstag von Adolf Loos (1870–1933) wird zum Anlass genommen, das Möbeldesign des Architekten zu beleuchten und nach seiner Relevanz für österreichische DesignerInnen zu fragen.

Bis zum 9. Mai 2021 ist außerdem die Sonderausstellung „Von Arts and Crafts zum Bauhaus“ zu sehen. Um das Bauhaus ranken sich viele Märchen und Mythen. Begriffe wie „Bauhausstil“ oder „Die Bauhausidee“ sind Allgemeinplätze geworden. Die vom Bröhan-Museum – Berliner Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus – konzipierte Ausstellung will mit vielen dieser Mythen aufräumen und einen Beitrag zu einer designgeschichtlichen Einordnung des Bauhauses leisten.

WELT DER HABSBURGER VIRTUELL ERKUNDEN

Begleitend zu einem Besuch kann man auch digital in die Welt des imperialen Erbes eintauchen und die Welt der Habsburger entdecken. Der Historiker und langjährige Kulturvermittler der Schönbrunn Group, Martin Mutschlechner, nimmt im Rahmen der Onlinevideo-Reihe „Imperiale Impressionen“ die BesucherInnen mit auf einen virtuellen Rundgang durch die Prunkräume von Schloss Schönbrunn und begibt sich auf die Spuren von Maria Theresia und ihrer Familie. Der Kurator des Sisi Museums, Michael Wohlfart, setzt die Onlinevideo-Reihe fort und macht mit den Gästen eine virtuelle Entdeckungsreise durch die Wiener Hofburg. Bei seiner Tour durch das Sisi Museum, die Kaiserappartements und die Silberkammer bringt er die faszinierende Persönlichkeit Elisabeths näher und gibt spannende Einblicke in die Lebenswelt des Langzeitmonarchen Franz Joseph.

Darüber hinaus lohnt es sich, in das interaktive Webportal „Welt der Habsburger“ einzutauchen. Dort wartet eine virtuelle Ausstellung zur Geschichte der habsburgischen Monarchie mit einem weitgefächerten Themenspektrum, unter anderem zu den Wohn- und Lebenswelten der Habsburger. Mit ausführlichem Text- und Bildmaterial werden Leben und Wirken der bedeutendsten Herrscherpersönlichkeiten kritisch beleuchtet und die zeitgeschichtlichen Hintergründe erklärt. Zusätzlich kann die virtuelle Ausstellung „Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habsburgermonarchie“ zur Geschichte des Krieges von 1914 bis 1918 in Österreich online erkundet werden. Insbesondere erfreuen sich die interaktiven Übungen, Unterrichtsmodule und Unterlagen für Schulen großer Beliebtheit.

MASSNAHMEN – RICHTLINIEN – EMPFEHLUNGEN

Neben dem Erlebnis des imperialen Erbes haben die Sicherheit und die Gesundheit der Gäste und der MitarbeiterInnen oberste Priorität. Die maximale BesucherInnen-Anzahl innerhalb der Schauräume, Kassenhallen und Shop-Bereiche beträgt unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Richtlinien eine Person pro zehn Quadratmeter. Die Steuerung und Kontrolle der Gäste-Anzahl erfolgt durch das BesucherInnenstrom-Management-System und durch Time-Slots beziehungsweise mittels Zählungen durch Schauraumaufsichten und geregelten Einlass. Im Innenbereich aller Standorte der Schönbrunn Group gilt für BesucherInnen sowie MitarbeiterInnen im direkten Gäste-Kontakt das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (textiler Mund-Nasen-Schutz, zertifizierte Masken). Von den MitarbeiterInnen wird darauf geachtet, dass der aktuell geltende Mindestabstand von einem Meter eingehalten wird. Im Kassen- und Einlassbereich gibt es zudem Abstandsmarkierungen und Desinfektionsstelen. Außerdem werden die Gäste gebeten, wenn für sie möglich, bargeldlos zu bezahlen oder das Ticket online unter www.imperialtickets.com zu kaufen. Dies ist auch kurzfristig vor dem Eintritt möglich.

Die Maßnahmen werden laufend an die neuen Richtlinien der Bundesregierung angepasst.

Informationen zu den Öffnungszeiten der einzelnen Standorte und zu den dort geltenden Sicherheitsbestimmungen finden Sie auf den jeweiligen Websites: www.schoenbrunn.at | www.schlosshof.at | www.moebelmuseumwien.at | www.sisimuseum-hofburg.at | www.kaiserkinder.at | www.schoenbrunnmeetings.com

Weiterführende Informationen und ausgewähltes Bildmaterial finden Sie unter https://www.schoenbrunn-group.com/presse

Die Schönbrunn Group vereint unter ihrem Dach die meistbesuchten Attraktionen und Angebote des imperialen Erbes Österreichs: das Schloss Schönbrunn, das Möbelmuseum Wien, das Sisi Museum, die Kaiserappartements und die Silberkammer in der Wiener Hofburg sowie Schloss Hof und Schloss Niederweiden. Die Schönbrunn Group ist mit der Erhaltung und Revitalisierung der anvertrauten Kulturgüter betraut. Die dafür notwendigen Mittel werden zur Gänze aus selbst erwirtschafteten Erlösen aufgebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Petra Reiner
Stabstelle und Leitung Unternehmenskommunikation
Pressesprecherin
Tel.: +43 1 811 13 461
E-Mail: reiner@schoenbrunn-group.com

Mag.a Evelyn Larcher
Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 1 811 13 340
E-Mail: larcher@schoenbrunn-group.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | Z860001