Freiwillige „COVID-19-Tests“ für ORF-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erfolgreich abgeschlossen

Wien (OTS) - Um seine Betriebs-, Produktions- und Sendefähigkeit abzusichern hat der ORF im Rahmen seiner Corona-Präventionsmaßnahmen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit eines freiwilligen „COVID-19-Tests“ angeboten.

Rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ORF und seiner Konzerngesellschaften, das sind rund 70 Prozent der ORF-Belegschaft, haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Es freut mich, dass das Test-Angebot von der ORF-Belegschaft so gut angenommen wurde und der ORF damit einen Beitrag zur Corona-Prävention in Österreich leisten konnte. Wenn viele große Unternehmen dies tun, ist das eine wichtige Unterstützung und Entlastung für die Anstrengungen der Republik. Ich bedanke mich bei allen, die teilgenommen haben, und bei all jenen Kolleginnen und Kollegen, die an der Organisation und erfolgreichen Durchführung der Tests in so kurzer Zeit mitgearbeitet haben. Wir werden noch zwei weitere Testwellen vor Weihnachten und Anfang Jänner anbieten!“

Die Testungen fanden am Freitag, dem 4. Dezember 2020, und am Samstag, dem 5. Dezember, an den ORF-Standorten in ganz Österreich statt und wurden von ORF-Arbeitsmedizin und -Konzernsicherheit unter der Leitung von Pius Strobl organisiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001