ORF III am Montag und zu Mariä Empfängnis: ORF-III-Neuproduktion „Weihnachten mit den St. Florianer Sängerknaben“

Außerdem: ORF-Premiere für „Agatha Christie's Miss Marple“; Gottesdienst live; alle 21 Folgen von „Pippi Langstrumpf“ mit Inger Nilsson

Wien (OTS) - Weihnachtliche Klänge und eine britische Kultfigur prägen in ORF III Kultur und Information das Feiertagsprogramm rund um Mariä Empfängnis: Bereits am Montag, dem 7. Dezember 2020, zeigt ORF III die ersten zwei Folgen der britischen Krimiserie „Agatha Christie's Miss Marple“ mit Geraldine McEwan als legendäre Ermittlerin. Zu Mariä Empfängnis am Dienstag, dem 8. Dezember, bietet die ORF III Neuproduktion „Weihnachten mit den St. Florianer Sängerknaben“ musikalischen Hochgenuss. Auf beide Tagen verteilt werden tagsüber alle 21 Folgen von „Pippi Langstrumpf“ mit Inger Nilsson ausgestrahlt. Zu Mariä Empfängnis wird außerdem ein katholischer Gottesdienst aus der St.-Ursula-Kirche in Wien übertragen.

Montag, 7. Dezember
Am Montag meldet sich „ORF III AKTUELL“ in gewohnter Manier ab 9.30 Uhr mit den neuesten Nachrichten des Tages, bevor die Kultserie „Pippi Langstrumpf“ ab 13.00 Uhr mit den ersten vier Folgen übernimmt – gestartet wird mit „Pippi zieht in die Villa Kunterbunt“.

Unter dem Motto „Bühne für Österreich“ stellt „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) einen Teil der Sendezeit wieder Österreichs Kunst- und Kulturszene zur Verfügung. Freuen darf sich das TV-Publikum auf Popmusik, Klassik-Acts, Kabarett, Poetry-Slam und literarische Lesungen. Außerdem wird ein weiteres Exponat vorgestellt, das im Rahmen der ORF-III-„Licht ins Dunkel“-Gala ersteigert werden kann. Dieses Mal wird das Kunstwerk „Scherentänzerinnen“ der Performerin und Medienkünstlerin VALIE EXPORT präsentiert, für das bereits jetzt mitgeboten werden kann: https://www.dorotheum.com/lid

Im Hauptabend ermittelt „Agatha Christie's Miss Marple“ in zwei spannenden Kriminalfällen. Zum Start gibt es mit „Die Tote in der Bibliothek“ (20.15 Uhr) die Auftaktfolge der ersten Staffel aus dem Jahr 2004. Arthur Bantry (James Fox) findet in seiner Bibliothek den Leichnam einer jungen, unbekannten Frau. Die angesehene Familie bittet daraufhin ihre Freundin Miss Marple (Geraldine McEwan), den Todesfall aufzuklären. Doch nachdem das Opfer identifiziert ist und der erste Verdacht auf den zwielichtigen Filmproduzenten Basil Blake (Ben Miller) gelenkt werden kann, taucht ein weiterer Leichnam auf. Anschließend kommt es in der zweiten Folge zum „Mord im Pfarrhaus“ (21.50 Uhr). Miss Marple ist in ihrem Heimatdorf St. Mary Mead zu Besuch bei Reverend Leonhard Clement (Tim McInnerny) und dessen Gattin Griselda (Rachael Stirling). Zugegen sind außerdem Maler Lawrence Redding (Jason Flemyng) und der Hilfsgeistliche Currate Ronald Hawes (Mark Gatiss). Das Gespräch der kleinen Gesellschaft dreht sich dabei nur um ein Thema: Wie man sich des verhassten Colonel Protheroe (Derek Jacobi) entledigen kann. Doch als dieser am nächsten Tag tot im Arbeitszimmer des Reverends aufgefunden wird, will keiner etwas mit dem Fall zu tun gehabt haben.

Mariä Empfängnis: Dienstag, 8. Dezember
Zu Mariä Empfängnis startet ORF III mit einer Ausgabe von „Cultus – Der Feiertag im Kirchenjahr“ (9.20 Uhr) in den Programmtag. Einen „Katholischen Gottesdienst aus St. Ursula“ in Wien mit Zelebrant Prälat Maximilian Fürnsinn zeigt anschließend „ORF III LIVE“ um 10.00 Uhr. Ab 11.55 Uhr warten 17 Folgen von „Pippi Langstrumpf“, beginnend mit „Pippi und die Gespenster“.

Den feierlichen Hauptabend läutet die ORF-III-Neuproduktion „Weihnachten mit den St. Florianer Sängerknaben“ (20.15 Uhr) ein. Darin zeigt Regisseur Manfred Corrine die schönsten Traditionsweisen und Weihnachtslieder, die er im vergangenen Advent mit dem ältesten Knabenchor Österreichs aufzeichnen konnte. Außerdem erzählt er die Geschichte Anton Bruckners – dem wohl prominentesten Sängerknaben von St. Florian. Weitere stimmungsvolle Weihnachtsklänge warten anschließend in „Stad is wordn – Weihnachten mit den St. Florianer Sängerknaben“ (21.05 Uhr). Um 21.35 Uhr steht schließlich Wolfgang Murnbergers Melodrama „Kleine große Stimme“ aus dem Jahr 2015 auf dem Programm. Der Film erzählt die berührende Geschichte um ein Besatzungskind in Österreich, das sich mit Hilfe der Wiener Sängerknaben auf die Suche nach seinem amerikanischen Vater begibt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002