SPÖ-Becher zu Flächenverbrauch: „Grün macht grau, Türkis mach blau.“

Wien (OTS/SK) - Die österreichische Bundesregierung hat in ihrem Arbeitsübereinkommen der Versiegelung kostbarer Flächen durch Verbauung den Kampf angesagt. Das bleibt jedoch, betrachtet man aktuelle Erhebungen, nur eine Überschrift, stellte SPÖ-Wohnbausprecherin Ruth Ruth Becher am Donnerstag fest. „Türkis macht blau, es gibt insbesondere im Bereich der Wohnbaupolitik keinerlei Aktivität. Dass das neue Motto der Grünen offensichtlich lautet, ‚in Zeiten wie diesen Asphalt auf die Wiesen’ überrascht zumindest jene, die dieser Regierungspartei Interesse am Umweltschutz zugetraut haben.“ Der ausufernde Flächenverbrauch in Österreich ist ungebremst. Am 1. Dezember schlug Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung, in einer Presseaussendung Alarm: „Bodenverbrauch gefährdet den Wirtschaftsstandort Österreich.“ Anlass seiner Kritik war auch die aktuelle Umfrage der Bundesanstalt Statistik Österreich zur Lebensqualität in Österreich. ****

Verbesserungspotenziale gebe es genug, erläuterte Becher: Laut Umweltbundesamt gibt es in Österreich 40.000 Hektar leerstehende Gewerbe-, Industrie- und Wohnimmobilien (das entspricht der Fläche der Stadt Wien). Laut Umweltbundesamt steht eine Fläche von 72.100 Hektar als gewidmetes, nicht bebautes Bauland (Baulandreserven) frei. Das entspricht fast der 5-fachen Fläche von Graz. Dennoch wird neues Bauland gewidmet.

„Türkisgrün verkauft stückchenweise Österreichs Lebensgrundlage – zugunsten von Spekulanten und der Verhüttelung der Landschaft. Das geschieht zum Schaden der Lebensqualität heutiger und kommender Generationen.“ Als eine von vielen sinnvollen Maßnahmen fordert Becher einen stärkeren Fokus auf den mehrgeschossigen Wohnbau. „Daher soll der Bund 150.000 Sozialwohnungen in ganz Österreich selbst errichten. Das wäre durch Gratis-Kredite der Europäischen Investitionsbank leicht zu stemmen“, schloss die SPÖ-Wohnbausprecherin. (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003