Medienpräsenz: Kurz vor Anschober und Nehammer

Zweiter Lockdown, Rot-Pinke Stadtregierung und Terroranschlag bestimmende Medienthemen im November

Wien (OTS) - Das aktuelle APA-Comm-Politikerranking, das laufend die Berichterstattung von 15 österreichischen Tageszeitungen analysiert, weist für November 2020 Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) als den medial präsentesten Politiker Österreichs aus. In einem bewegten Monat führt Kurz das Ranking mit 1.335 Beiträgen vor Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Die Grünen, 765 Beiträge) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP, 708 Beiträge) deutlich an. Die Ränge vier und fünf belegen Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ, 450 Beiträge) sowie Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP, 400 Beiträge).

Für Bundeskanzler Kurz stand neben dem Terroranschlag in Wien insbesondere die Coronakrise im Mittelpunkt der Medienberichte. Aufhorchen ließ Kurz mit der Ankündigung eines zweiten, harten Lockdowns, der bis Anfang Dezember andauern sollte. Die Ankündigung österreichweiter Massentests sowie die Diskussion darüber, Skigebiete in den Alpen über Weihnachten geschlossen zu halten, waren im November weitere Themen, die auf Kurz´ Medienpräsenz einzahlten.

Platz zwei belegt Gesundheitsminister Anschober (Die Grünen), der vor allem mit der baldigen Verfügbarkeit eines Impfstoffs medial in Erscheinung trat. Für den Gesundheitsminister spielten darüber hinaus die von Kanzler Kurz angekündigten Massentests, Kapazitätsgrenzen von Intensivstationen sowie die seit Ende November sinkenden Infektionszahlen entscheidende Rollen in der medialen Berichterstattung.

Den dritten Platz im Politikerranking nimmt Innenminister Nehammer (ÖVP) ein. Wesentlich für die Präsenz des Ministers war der Terroranschlag in Wien, in dessen Nachgang Nehammer kurzfristig den ersten Platz im Ranking belegte. Ausgehend von Ermittlungspannen im Vorfeld des Anschlags kündigte Nehammer eine Untersuchungskommission und gesetzliche Verschärfungen an. Seitens der Opposition sah sich der Innenminister mit Rücktrittsaufforderungen konfrontiert, die u.a. von Ex-Innenminister und FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl (Platz 9) vorgebracht wurden.

Prominenten Niederschlag finden auch die beiden Spitzen der im November angelobten rot-pinken Wiener Stadtregierung, Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ, Platz 4) und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS, Platz 10). Unter die Top-10 reihen sich darüber hinaus Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP, Platz 6), Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP, Platz 7) und Vizekanzler Werner Kogler (Die Grünen, Platz 8). Parteichefin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) belegt als bestplatzierte Frau im Ranking Platz 11.

Das Ranking der Top-20-Akteure für November 2020 ist unter https://www.ots.at/politikerranking abrufbar. Das Ranking wurde von APA-Comm auf Basis der Anzahl von Beiträgen mit namentlicher Erwähnung von Politikerinnen und Politikern in 15 österreichischen Tageszeitungen für den Zeitraum von 1. bis 30. November erstellt.

Über APA-Comm:

APA-Comm ist die gemeinsame Marke der auf Kommunikationsdienstleistungen spezialisierten APA-Tochterunternehmen APA-OTS Originaltext-Service GmbH und APA-DeFacto Datenbank und Contentmanagement GmbH. Sie richtet sich an PR- und Kommunikationsspezialistinnen und -spezialisten und vereint sämtliche Dienstleistungen sowie Anwendungen der APA für professionelle Kommunikationsprozesse: Produktion (Foto, Video, Grafik), Medien-, Bild- und Journalistendatenbanken, Rechercheservices, Verbreitung von Presseinformationen, Medienbeobachtung, Social Media Monitoring oder Erfolgsmessung.

Rückfragen & Kontakt:

APA-Comm
Tel.: +43 1 36060-5123
analyse@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007