Eastman stellt sich mit einer ehrgeizigen Nachhaltigkeitsagenda den globalen Herausforderungen

Kingsport, Tennessee (ots/PRNewswire) - Der innovative Materialhersteller bringt seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020 heraus und kündigt die Ziele für 2030 an

Eastman (NYSE:EMN) hat am Dienstag im Rahmen seines Nachhaltigkeitsberichts 2020 für das Jahr 2030 ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele formuliert. Der Bericht unterstreicht das Engagement des Unternehmens für nachhaltige Innovationen. Eastman steckt darin die Ziele ab, um drei schwierige, langfristige und potenziell verheerende Probleme der schnell wachsenden Bevölkerungszahlen anzugehen: den Klimawandel, Plastikabfälle und soziale Ungleichheiten.

Als innovativer Materialhersteller bringt Eastman genau die richtigen Voraussetzungen mit, um diese Herausforderungen in Angriff zu nehmen - mit neuen Lösungen nach dem Better Circle-Konzept, die der ganzen Menschheit zugutekommen.

"Durch Prozess-, System- und Materialinnovationen können wir probate Lösungen für die Klimakrise und die Probleme finden, die der Plastikmüll mit sich bringt. Gleichzeitig können wir auf dem Markt Produkte einführen, die den Bedarf einer ständig wachsenden Bevölkerung abdecken", so Mark Costa, der Aufsichtsrats- und Vorstandsvorsitzende von Eastman. "Diese Innovationen fassen wir im Better Circle-Konzept zusammen."

Als innovativer Materialhersteller bringt Eastman genau die richtigen Voraussetzungen mit, um diese Herausforderungen in Angriff zu nehmen - mit neuen Lösungen, die der ganzen Menschheit zugutekommen. Das sind die Ziele, die das Unternehmen mit seinem Better Circle-Ansatz verfolgt:

Klimawandel eindämmen

Eastman sieht es als seine Verantwortung, den ökologischen Fußabdruck seiner Geschäftsoperationen ständig zu verkleinern. Das Unternehmen unterstützt das Übereinkommen von Paris. Um dem gerecht zu werden, hat sich Eastman dazu verpflichtet, bis 2050 klimaneutral zu werden.

Das Ziel für 2030:

  • Volumen der absoluten Treibhausgas-Emission der Scopes 1 und 2 bis 2030 um ein Drittel senken, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen.
  • Innovationen vorantreiben, um Produkte bereitzustellen, die es erlauben, in den Wertschöpfungsketten und vor Ort beim Kunden Energie zu sparen und den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren.

Kreislaufwirtschaft unterstützen

Eastman trägt zur Kreislaufwirtschaft bei. Das Unternehmen versucht, Plastikmüll von Deponien fernzuhalten und die Umwelt durch innovatives Recycling von Müll zu schützen - um Müll in nützliches Materialien zu verwandeln und so die fossilen Reserven zu schonen.

Das Ziel für 2030:

  • Bis 2030 jährlich über 500 Millionen Kilo Plastikmüll mittels chemischem Recycling wieder in den Kreislauf zurückführen. Bis 2025 jährlich über 250 Millionen Kilo Plastikmüll mithilfe dieser Technologien recyceln.
  • Durch neue Möglichkeiten das Recycling komplexerer Produkte ermöglichen und dadurch das Recycling-System ausbauen. Über Programme und Partnerschaften das vermehrte Sammeln von Material fördern.

Die Gesellschaft stärken

Bei Eastman dreht sich alles um den Menschen. Der Betrieb sieht vor, dass seine Belegschaft genauso vielfältig ist wie die Gesellschaft. Die externen Partnerschaften und der externe Support sind darauf ausgerichtet, die Kernziele zu unterstützen. So trägt Eastman zu mehr Gleichheit in der Gesellschaft bei.

Das Ziel für 2030:

  • Gleichberechtigung in Übereinstimmung mit dem amerikanischen Paradigm for Parity® erreichen, das auf eine Gleichstellung beider Geschlechter abzielt.
  • In der Branche mit gutem Beispiel vorangehen, was die Gleichbehandlung verschiedener ethnischer Gruppen angeht.
  • Innovationen vorantreiben, die Antworten auf die drängendsten Fragen der Gesellschaft bieten. Produkte hervorbringen, die noch mehr Sicherheit und Transparenz bieten.

Eastman hat im Rahmen seiner für 2030 angestrebten Vorgaben seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020 veröffentlicht. Der Bericht beleuchtet die Fortschritte des Unternehmens hinsichtlich seiner Ziele für 2020. Außerdem stellt er transparent die nächsten Schritte auf dem Weg zur Agenda 2030 dar, die der Betrieb formuliert hat.

"Unsere Nachhaltigkeitsstrategie baut auf den Meilensteinen auf, die wir auf dem Weg zu unseren letzten Etappenzielen erreicht haben", so Costa. "Wir haben wichtige Einblicke gewonnen und wissen jetzt, wie Nachhaltigkeit in Verbindung mit Innovationen unsere Transformation als Hersteller von Spezialmaterialien unterstützt. Wir sind fest entschlossen, im gesamten Unternehmen und in unserem gesellschaftlichen Umfeld sowohl den Umweltschutz als auch das soziale Miteinander zu fördern. Die Fortschritte werden wir jedes Jahr veröffentlichen."

Der Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens für 2020 ist ab sofort verfügbar. Kompletter Bericht und weitere Informationen zum Eastman Better Circle-Konzept mit den Zielen für 2030 unter eastman.com/sustainabilityreport.

Über Eastman

Eastman ist ein globaler Produzent von Spezialmaterialien. Das 1920 gegründete Unternehmen stellt eine breite Palette an Produkten her, die in zahlreichen Gebrauchsgegenständen des Alltags zum Einsatz kommen. Eastman möchte die Lebensqualität mit seinen Materialien verbessern. In Zusammenarbeit mit den Kunden sollen innovative Produkte und Lösungen entstehen, die gleichzeitig auch sicher und nachhaltig sind. Das innovationsgetriebene Wachstumsmodell des Unternehmens zeichnet sich durch erstklassige Technologieplattformen, eine intensive Kundenbindung und eine differenzierte Anwendungsentwicklung aus. So baut der Hersteller seine führende Position in attraktiven Endmärkten aus - vom Transport- und Bauwesen bis hin zum Verbrauchsgüter-Markt. Als global integriertes und vielfältiges Unternehmen beschäftigt Eastman weltweit rund 14.500 Mitarbeiter. Der Produzent beliefert Kunden in mehr als 100 Ländern. Das Unternehmen erzielte 2019 einen Umsatz von rund 9,3 Milliarden US-Dollar. Der Hauptsitz befindet sich in Kingsport, Tennessee, USA. Weitere Informationen unter www.eastman.com.

Rückfragen & Kontakt:

Laura Mansfield, APR, Tombras
+1 (865) 599-9968 / lmansfield@tombras.com
Brad Lifford, Eastman
+1 423-229-6543 / blifford@eastman.com
Investoren:
Greg Riddle, Eastman
+1 212-835-1620 / griddle@eastman.com
Mark Costa, Aufsichtsrats- und Vorstandsvorsitzender von Eastman
Foto: mma.prnewswire.com/media/1344753/Eastman_Sustainability_Report.jpg
Foto: mma.prnewswire.com/media/1344752/Eastman_Mark_Costa.jpg
Logo: mma.prnewswire.com/media/746866/Eastman_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002