Handelsobmann Rainer Trefelik: „Digital ein- und verkaufen geht auch regional“

Die neue rot-weiß-rote Plattform kaufhaus-oesterreich.at bietet Service für Konsumenten und stärkt den Onlinehandel in Österreich

Wien (OTS) - „Die neue rot-weiß-rote Plattform Kaufhaus Österreich, für die heute, Montag, der Startschuss gefallen ist, ist eine virtuelle Auslage, in der österreichische Händlerinnen und Händler sich kostenlos vor großem Publikum präsentieren können“, zeigt sich Rainer Trefelik, Obmann Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), über die Innovation erfreut. Das „Kaufhaus Österreich“ ist eine Metaplattform für Händler und Konsumenten: Händler können ihre Angebote dort eintragen, Konsumenten die für sie richtigen Dienstleister finden.

„Kauf‘ digital - das geht auch regional“

Das Kaufhaus Österreich - erreichbar unter der Adresse kaufhaus-oesterreich.at - ist eine Meta-Plattform für Händler und Konsumenten, initiiert von Wirtschaftsministerium und Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). „Kauf‘ digital - das geht auch regional“ lautet die Devise von Kaufhaus Österreich. Besuchern von Kaufhaus Österreich wird ein digitaler Einkaufsbummel durch heimische Onlineshops geboten, die je nach Region ausgewählt werden können. „Damit bleibt die Kaufkraft auch beim Online-Shoppen im Land und werden die österreichischen Betriebe, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt. Das hilft mit den Wirtschaftsstandort abzusichern“, sagt der Sprecher des österreichischen Handels.

So können Händler beim Kaufhaus Österreich dabei sein

Die Teilnahme ist denkbar einfach: Händlerinnen und Händler, die beim Kaufhaus Österreich dabei sein möchten, müssen bloß durch Setzen eines Häkchens beim Eintrag im FirmenAbisZ zustimmen.

Ziel von kaufhaus-oesterreich.at ist es, den heimischen Onlinehandel zu stärken und den Konsumenten eine Orientierungshilfe über das vielfältige Angebot des österreichischen Onlinehandels zu bieten. „Denn nicht erst die Corona-Krise zeigt, wie wichtig ein Online-Auftritt sein kann, um in Pandemie-Zeiten weiterhin Geschäfte machen zu können und sogar zusätzliche Kunden zu erreichen“, so Rainer Trefelik.

Die Konsumenten lädt WKÖ-Handelsobmann Trefelik ein: „Bitte unterstützen Sie mit ihrem Einkauf den Handel in Österreich. Ihre Kaufentscheidung hilft, den Fortbestand der Geschäfte und von Arbeitsplätzen zu sichern – im Weihnachtsgeschäft, aber natürlich auch danach.“ (PWK584/JHR)

Rückfragen & Kontakt:

DMC – Data & Media Center
Wirtschaftskammer Österreich
T 05 90 900 – 4462
E DMC_PR@wko.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002