VP-Gesundheitssprecherin Schwarz: „Blaue Corona-Party: Das verantwortungslose Verhalten der FPÖ nimmt kein Ende“

FPÖ-Hafenecker lässt seine Vorbildfunktion als Politiker vermissen – Parteichef Hofer muss umgehend Konsequenzen ziehen

Wien (OTS) - „Während die FPÖ die Coronakrise weiterhin verharmlost und sich an der Bekämpfung der Pandemie nicht beteiligen will, verstößt mit Christian Hafenecker nun auch noch ein ranghoher Freiheitlicher gegen die geltenden österreichweiten Corona-Maßnahmen. Die blaue Corona-Party reiht sich in eine lange Liste an Verfehlungen ein, die allesamt das fehlende Bewusstsein der FPÖ für den Ernst der Lage bezeugen. Das erschreckend verantwortungslose Verhalten der FPÖ während dieser Pandemie nimmt kein Ende“, so die stv. Generalsekretärin und Gesundheitssprecherin der neuen Volkspartei, Gaby Schwarz

„Nachdem die FPÖ in den vergangenen Monaten die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung – in äußerst unqualifizierter Art und Weise – ständig verbal kritisiert hat, lassen nun offenbar die ersten FPÖ-Politiker ihren Worten Taten folgen. Angesichts der drohenden Überlastung der österreichischen Gesundheitseinrichtungen und der Vorbildfunktion, die Christian Hafenecker als bekannter Nationalratsabgeordneter jedenfalls innehat, ist dessen Verstoß gegen die geltende Corona-Verordnung besonders schwerwiegend. Parteichef Hofer ist dringend aufgefordert, umgehend Konsequenzen zu ziehen“, so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001