Morgen PK-Anschober: Aktueller Stand der Covid-Pandemie in Österreich und Situation in den Intensivstationen

Renommierte Mediziner zur Situation und den Alltag in Intensivstationen

Wien (OTS/BMSGPK) - Erste positive Schritte bei der Eindämmung der COVID-19 Pandemie: Eine Stagnation und erste kleine Schritte in Richtung Trendwende bei den Neuinfektionen konnten erreicht werden. Die Zahlen sind aber immer noch dramatisch hoch.

Nun braucht es besonders viel Engagement der gesamten Bevölkerung, damit die Trendwende wirklich nachhaltig und mit den notwendigen starken Rückgängen in der kommenden Woche auch zu schaffen ist. Die nächsten Tage werden entscheiden.

Die Zuspitzung der Lage auf den Intensivstationen konnte ebenfalls auf dramatisch hohem Niveau hart an der Grenze der Kapazitäten vorerst stabilisiert werden. Die kommenden Tage werden die schwierigsten Tage. Daher muss der Zugang schwer an Covid-19 Erkrankter in die Spitäler durch eine drastische Verringerung der Neuinfektionen massiv verringert werden, um eine laufende chronische Überlastung zu vermeiden und akute Notsituationen u.a. durch den Beginn der Grippe-Welle, zu vermeiden. Im Rahmen einer Presskonferenz informiert Gesundheitsminister Rudi Anschober gemeinsam mit Medizinern über die aktuelle Lage in den Spitälern und auf den Intensivstationen.

Bitte merken Sie vor:

Pressekonferenz: Aktueller Stand der Covid-Pandemie in Österreich und Situation in den Intensivstationen


Es informieren,

- Rudi Anschober, Gesundheitsminister

- Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller, Leiter der Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie am AKH Wien

- Prim. Priv.-Doz. Dr. Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum Linz (zugeschaltet per Video)

- Univ.-Prof. Dr. Günter Weiss, Direktor des Departments Innere Medizin, Medizinische Universität Innsbruck (zugeschaltet per Video)

Datum: 27.11.2020

Uhrzeit: 9.30 Uhr

Ort: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Stubenring 1, 1010 Wien Eingang Sozialministerium, Pressezentrum 5. Stock

Wichtiger Hinweis für MedienvertreterInnen:

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen im Zuge der Covid-19 Pandemie werden bei der Pressekonferenz den JournalistInnen und Kamera/Technikteams fixe Plätze zugewiesen. Es ist nur ein begrenztes Kontingent an Plätzen vorhanden. (Max. 2 VertreterInnen pro Medium inkl. Technik bzw. Fotograf!) Daher ist eine namentliche Anmeldung bis heute Donnerstag 18.30 Uhr, unter kommunikation@sozialministerium.at erforderlich. Eine Teilnahme vor Ort ist nur nach Anmeldung und Rückbestätigung möglich!


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43 1 711 00-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002