Top-Reichweite für „Dok 1: Eh nur eine Grippe“

Bis zu einer halben Million Zuseherinnen und Zuseher für ORF-Neuproduktion

Wien (OTS) - Gestern, am Mittwoch, dem 25. November 2020, sahen bis zu 499.000 die neuproduzierte „Dok 1“-Ausgabe „Eh nur eine Grippe“ in ORF 1, in der Hanno Settele der Diskrepanz zwischen Corona-Verharmlosung und Berichten von Betroffenen nachging. Das bedeutet für „Dok 1“ die höchste Reichweite seit Jänner 2018 und das drittbeste Ergebnis seit Beginn der Doku-Reihe. Durchschnittlich waren gestern 472.000 Zuschauerinnen und Zuschauer mit dabei (Marktanteil 13 Prozent bei 12+). Bis zu 135.000 Zuseherinnen und Zuseher erreichte gestern um 22.40 Uhr auch die Sendung „Talk 1“ zum Thema „Jetzt wird getestet und geimpft – War das der letzte Lockdown?“.

Am kommenden Mittwoch, dem 2. Dezember, setzt ORF 1 um 20.15 Uhr mit der Neuproduktion „Dok 1: Jagd nach Impfstoff“ sein Programm zur Corona-Pandemie in der „Dok 1“-Schiene fort.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008