FP-Wien Klubobmann Krauss zum Wiener Budget 2021: „Wir erwarten uns volle Transparenz, wie von NEOS immer versprochen!“

„Förderquellen im Sinne der Transparenz offenlegen – islamistisch geprägte und von Steuergeld subventionierte Sümpfe trockenlegen!“

Wien (OTS) - Der Klubobmann der Wiener FPÖ, Gemeinderats- und Landtagsabgeordneter Maximilian Krauss, fordert volle Transparenz hinsichtlich der Wiener Budgetpläne für das Jahr 2021. „Die NEOS haben sich immer wortgewaltig für Transparenz ‚auf allen Ebenen‘ ausgesprochen. Beim Wiener Budget für das Jahr 2021 können sie nun ihr Versprechen unter Beweis stellen“, ruft Krauss in Erinnerung.

„Vereine und Projekte, die dem politischen Islam oder der Muslimbruderschaft nahestehen, gehören aus dem Subventionierungstopf der Stadt Wien endgültig entfernt sowie eine transparente und vollständige Subventionsdatenbank erstellt und befüllt“, so Krauss.

„Wenn die NEOS ihre Ansagen für mehr Transparenz ernst meinen, dann müssen sie dies nun in der Stadtregierung unter Beweis stellen und alle Quersubventionierungen von problematischen Einrichtungen und Vereinen offenlegen“, so Krauss abschließend. (schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002