ORF Vorarlberg live beim FIS-Ski-Weltcup in Lech/Zürs

ORF Vorarlberg mit dem gläsernen Studio direkt im Zielbereich des Flexenrace

Wien (OTS) - Nach 26 Jahren kehrt der alpine Ski Weltcup heuer wieder nach Lech/Zürs zurück. Der ORF Vorarlberg ist live dabei, wenn sich am 26. und 27. November 2020 die weltbesten Damen und Herren jeweils in einem Parallel-Riesentorlauf messen.

Gläsernes Studio mittendrin

Direkt im Zielgelände des Rennens steht das mobile Sendestudio des ORF Vorarlberg. Von dort aus wird das ORF-Team Corona-gerecht hautnah über das Geschehen informieren. Dazu gibt es den passenden Sound von ORF Radio Vorarlberg. An beiden Renntagen wird von 9.00 bis 20.00 Uhr live aus dem „Studio am Berg“ gesendet.

Topaktuell informiert

An beiden Tagen bis 14.00 Uhr moderiert Roman Neugebauer, danach übernimmt Christian Suter bis 20.00 Uhr live aus Lech/Zürs. Sportreporter Andreas Blum berichtet laufend von den Rennen und Reporterin Inés Mäser ist im Gelände mit Sportlerinnen und Sportlern, Touristikerinnen und Touristikern sowie Helfenden und Einheimischen im Gespräch. Neben den Live-Sendungen im Radio informiert auch vorarlberg.ORF.at über die spektakulären Qualifikationsrunden und Skirennen vom Flexenrace am Arlberg.

In der TV-Sendung „Vorarlberg heute“ wird es an beiden Abenden ausführliche Berichte sowie Interviews von den Rennen und dem coronabedingt sehr eingeschränkten Geschehen rundum geben.

ORF-Landesdirektor Markus Klement: „Wenn der alpine Ski-Weltcup nach so vielen Jahren endlich wieder nach Vorarlberg zurückkehrt und dann wegen Corona keine Fans erlaubt sind, ist das Dabeisein des ORF Vorarlberg umso wichtiger. Wir bringen das Rennen so nah wie möglich über Radio, Fernsehen und möchten unser Publikum das Rennfeeling bestmöglich live erleben lassen.“

Zentraler Chefredakteur des ORF Vorarlberg Gerd Endrich: „Die Corona-Pandemie schränkt das öffentliche Leben derzeit drastisch ein. Gerade darum ist es wichtig, dass wir als ORF die Ski-Fans in Vorarlberg aus erster Hand informieren, sowohl von den Rennen selbst als auch vom Geschehen rund um den Großevent am Arlberg.“

Rückfragen & Kontakt:

Simon Bitriol, MA LL.B.(WU)
Landesdirektion ORF Vorarlberg
+43 5572 301-22559
simon.bitriol@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014