ÖH Uni Wien: GRAS und KSV-LiLi bilden linke Koalition

Neues Vorsitz-Team wurde gewählt

Wien (OTS) - Nach dem Bruch der 19 Jahre andauernden linken Koalition vor Beginn des Sommers gibt es nun eine neue Koalition auf der ÖH Uni Wien. "Politische Meinungsverschiedenheiten dürfen uns nicht davon abhalten, uns für Studierende und ihre Interessen einzusetzen", sagt Hannah Lea Weingartner (GRAS) vom Vorsitz-Team der ÖH Uni Wien. Aufgeben und das Feld räumen sei daher keine Option. "Es braucht eine laute, kritische ÖH Uni Wien. Darum haben wir uns jetzt nach langen Verhandlungen auf eine linke Minderheitskoalition zwischen GRAS und KSV-LiLi geeinigt", so Weingartner.

Nachdem das Chaos auf der ÖH Bundesvertretung dazu geführt hat, dass die ÖVP-AG den Vorsitz übernommen hat, sind wir froh, auf der ÖH Uni Wien wieder eine starke linke Zusammenarbeit erreicht zu haben. "Die Inhalte und das Auftreten der ÖVP-AG geführten Bundesvertretung am Beispiel der UG-Novelle zeigen uns, wie notwendig eine linke und kämpferische ÖH ist, die nicht auf Seiten der Regierung, sondern auf jener der Studierenden steht!", erklärt Zissi Fritsche (KSV-LiLi) vom Vorsitz-Team der ÖH Uni Wien.

Unterstützt werden GRAS und KSV-LiLi hierbei von unabhängigen Vertreter_innen der Basis- und Institutsgruppen. Gemeinsam setzen sich alle drei Gruppen für die Interessen der Studierenden ein, suchen linke Bündnisse und die Zusammenarbeit mit den Studienvertretungen. "Ich freu mich auf die Zusammenarbeit und darauf, die nächsten Monate alle Studierenden der Uni Wien vertreten zu dürfen. Vorallem jetzt während der Krise und mit den Herausforderungen der anstehenden UG Novelle ist eine linke und kritische ÖH unverzichtbar.", so Viktoria Winkler (GRAS) vom Vorsitz-Team der ÖH Uni Wien.

Fotos

Rückfragen & Kontakt:

ÖH Uni Wien
+43 (0) 676 90 25 332
presse@oeh.univie.ac.at
http://www.oeh.univie.ac.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001