Tullnerfeld: Neuer Radweg nördlich der Landesstraße L 118 eröffnet

Arbeiten erfolgten in zwei Abschnitten

St. Pölten (OTS) - Die Arbeiten für den neuen Radweg im Zuge der Landesstraße L 118 zwischen Michelhausen und Pixendorf (Bezirk Tulln) sind abgeschlossen. Landesrat Ludwig Schleritzko nahm kürzlich die Eröffnung vor. „Mit der Errichtung von Radwegen investieren wir in die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Weiters wollen wir mit neuen Radwegen Anreize schaffen, das Fahrrad in den Alltag zu integrieren. Denn unser Ziel ist es, den Anteil des Pkw-Verkehrs in den nächsten zehn Jahren zu senken und den des Radverkehrs zu verdoppeln.“

Mit dem neuen Radweg wurde vor allem für die Ortschaften Michelhausen, Atzelsdorf und Pixendorf eine sichere Verbindung für die Radfahrer und Radfahrerinnen geschaffen. Dabei wurde der rund 2,5 Kilometer lange Radweg mit einer Breite von 2,5 Metern ausgeführt. Abschließend wurden noch durch die Straßenmeisterei Atzenbrugg die erforderlichen Verkehrszeichen versetzt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 360.000 Euro und werden durch das Land Niederösterreich im Rahmen der Radwegförderung unterstützt.

Der Abschnitt vom Bahnhof Tullnerfeld entlang des Bahnhofsrings und in weiterer Folge entlang des Zubringergleises zur Firma Brucha bis Pixendorf wurde bereits errichtet. Nun sind die Arbeiten für den zweiten Abschnitt von Pixendorf bis zum „alten“ Bahnhof in Michelhausen abgeschlossen, wo der Radweg an das innerörtliche Radwegenetz einmündet.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004