AVISO: Zweite aktuelle Fragestunde des ÖVIH zum Schwerpunkt Impfstofftechnologien

Wien (OTS) - Je näher die Zulassung des ersten Impfstoffes gegen Covid-19 rückt, umso wichtiger werden die Fragen rund um die verwendeten Technologien, die erwartete Wirksamkeit und die notwendige Sicherheit. Die zweite aktuelle Fragestunde des Österreichischen Verbandes der Impfstoffhersteller wird sich daher hauptsächlich dem Thema Impfstofftechnologien widmen. Dabei werden die wichtigsten Technologien vorgestellt, Unterschiede aufgezeigt und erläutert, warum diese so schnell in der Impfstoffentwicklung gegen Covid-19 eingesetzt werden können.

MedienvertreterInnen haben die Möglichkeit, alle offenen Fragen zur Impfstoffentwicklung im virtuellen Face-to-Face-Austausch sofort beantwortet zu bekommen.

Datum: 26. November 2020, 10.30 Uhr

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Eine vorherige Anmeldung unter mueller-carstanjen@finefacts.at ist unbedingt erforderlich. Der Einladungslink wird Ihnen nach erfolgter Anmeldung zugeschickt.

Fragen, die vorab bis Mittwoch 25.11., 12 Uhr unter mueller-carstanjen@finefacts.at einlangen, werden im Rahmen des Zoom-Meetings priorisiert beantwortet.

SprecherInnen in alphabetischer Reihenfolge

  • Mag.a Renée Gallo-Daniel
    ÖVIH-Präsidentin und Senior Public Affairs Manager Pfizer Corporation Austria
  • Mag. Alexander Herzog
    Generalsekretär Pharmig
  • Dr.in Bettina Isnardy
    Medical Affairs Head Vaccines Austria sanofi-aventis GmbH, Österreich
  • Dr. Botond Ponner
    Medical Director AstraZeneca Österreich GmbH
  • Dr. Erich Tauber
    CEO Themis Bioscience, eine Tochtergesellschaft von MSD
  • Dr. Christian Taucher
    VP Medical Affairs Valneva Austria GmbH
  • Dr. Andreas Wagner, ppa.
    Head Liposome Technology Polymun Scientific Immunbiologische Forschung GmbH

AVISO: Zweite aktuelle Fragestunde des ÖVIH zum Schwerpunkt Impfstofftechnologien

Datum: 26.11.2020, 10:30 - 12:00 Uhr

Ort: Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Uta Müller-Carstanjen
mueller-carstanjen@finefacts.at
M: +43 664 515 30 40

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IPF0001