Krone.at gratuliert Reporter Alexander Bischofberger-Mahr

Wien (OTS) - Am Donnerstag dem 12. November 2020, wurde der diesjährige Prälat-Leopold-Ungar-Preis vergeben. Mit diesem Preis werden Medienschaffende für herausragende journalistische Leistungen ausgezeichnet, die Toleranz und Verständnis im Umgang mit gesellschaftlichen Randgruppen fördern und sich mit sozialpolitischen Themen wie Armut, Obdachlosigkeit, Migration, Flucht, Alter, Krankheit oder Diskriminierung auseinandersetzen.

Der Anerkennungspreis der Caritas in der Kategorie TV ging heuer an den Krone.tv Reporter Alexander Bischofberger-Mahr der mit seiner Reportage „Wenn die Kälte kommt: Obdachlos in Österreich“ zeigte, wo andere vielleicht wegsehen. Für seinen Beitrag begleitete der krone.at Journalist MitarbeiterInnen der Caritas zu jenen, mit denen es das Leben nicht so gut gemeint hat - und die sich bei sinkenden Temperaturen nicht in eine gut geheizte Wohnung zurückziehen können.

Die Preisverleihung erfolgte in diesem Jahr digital. Der Preis wurde in den vier Kategorien Print, TV, Radio und Online vergeben. Der Medienpreis ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert und damit der höchstdotierte JournalistInnenpreis in Österreich.

Seine Reportagen führten Alexander Bischofberger-Mahr bereits in griechische Flüchtlingslager, zu NGO-Seerettern, an Terror-Schauplätze wie Nizza und bis nach Afghanistan, um Lebenssituationen und Stimmungen einzufangen und den Zusehern die Situation vor Ort zu zeigen. Der Blick hinter die Fassade ist es, was ihn antreibt. Alle Reportagen finden Sie auf krone.at.

Rückfragen & Kontakt:

Krone Multimedia GesmbH & Co KG
Nina Leber, MA
+43 (0)5 7060 23517
n.leber@krone.at
www.krone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KMM0001