Caritas und Raiffeisen vergeben Prälat-Leopold-Ungar-JournalistInnenpreis 2020 via Livestream

Der höchstdotierte JournalistInnenpreis Österreichs wird am 12.11.2020 via Livestream vergeben. Die Strottern begleiten musikalisch. Verleihung via YouTube, Facebook und Webseite.

Wien (OTS) - Am Donnerstag, den 12.11.2020, werden zum 17. Mal JournalistInnen mit dem Prälat-Leopold-Ungar-JournalistInnenpreis ausgezeichnet. Der Preis, der im Sinne des Lebenswerkes von Prälat Leopold Ungar von der Caritas der Erzdiözese Wien und der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien vergeben wird, ist mit 20.000 Euro der höchstdotierte JournalistInnenpreis Österreichs. Die PreisträgerInnen in den Kategorien Print, TV, Online und Radio wurden bereits informiert, der Öffentlichkeit werden sie aber erst bei der Verleihung selbst bekanntgegeben. Die Verleihung wird via Livestream ab 19 Uhr auf www.leopold-ungar-preis.at, www.facebook.com/caritas.wirhelfen und www.youtube.com/user/CaritasAustria übertragen und musikalisch von den Strottern unterstützt. Klaus Schwertner, Geschäftsführender Caritasdirektor der Erzdiözese Wien: „Das Jahr 2020 ist ein absolutes Ausnahmejahr, in dem auch der Journalismus überaus gefordert ist. Umso wichtiger ist es, diesen Preis auch heuer zu vergeben. Gerade in einer Zeit, da unser aller Augen zuallererst auf täglich aktualisierte Gesundheits-Dashboards und AMS-Statistiken gerichtet sind, ist es wichtig, den Menschen hinter den Zahlen ein Gesicht zu geben.“

Rückfragen & Kontakt:

Martin Gantner
Pressesprecher Caritas Erzdiözese Wien
0664/889 52 760
martin.gantner@caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0001