ORF-Programmänderungen in memoriam Sean Connery

„James Bond – 007 jagt Dr. No“ am 1. November um 22.30 Uhr in ORF 1; Nachruf im „kulturMontag“ in ORF 2

Wien (OTS) - Sean Connery galt als die personifizierte Romanfigur von Ian Flemings „James Bond 007“. Mit insgesamt sieben Verfilmungen als „Agent mit der Lizenz zum Töten“ wurde er ein fester Bestandteil der Filmgeschichte und nach über 30 weiteren Hauptrollen, die er in Filmen wie „Marnie“, „Der Name der Rose“ oder „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ verkörperte, einer der erfolgreichsten Vertreter des internationalen Kinos.

In memoriam des im Alter von 90 Jahren verstorbenen mehrfachen Golden-Globe-Gewinners und Oscar-Preisträgers („The Untouchables“) Sir Sean Connery ändert der ORF sein Programm und zeigt morgen, am Sonntag, dem 1. November 2020, um 22.30 Uhr in ORF 1 den Film, der Connerys große Karriere 1962 begründete: den ersten Teil der „James Bond 007“-Reihe „James Bond – 007 jagt Dr. No“. Am Montag, dem 2. November, blickt ORF 2 im „kulturMontag“ (22.30 Uhr) auf das Leben und die Karriere der Filmlegende zurück.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003