13. Bezirk: Konzert „Wir haben Dich nicht vergessen“

Anmeldung zum Musikabend am 5.11.: abanlaky@hotmail.com

Wien (OTS/RK) - Im Hietzinger Bezirksmuseum (13., Am Platz 2) wird am Donnerstag, 5. November, an den weitgehend in Vergessenheit geratenen österreichischen Musikus Franz Ippisch (1883 – 1958) erinnert. Ippisch war Solo-Cellist an der Wiener Volksoper und ein bedeutender Komponist, der 1938 nach Guatemala emigrierte. Beginn des Gedenkkonzerts im Festsaal des Museums ist um 19.30 Uhr. Das Motto lautet „Wir haben Dich nicht vergessen“.

Der Zutritt ist gratis, Spenden werden angenommen. Es ertönen treffliche Kompositionen von Franz Ippisch, Peter Illavsky und Akos Banlaky. Dargeboten werden all die Wohlklänge vom „Franz-Ippisch-Ensemble“ (Jacqueline Kopacinski: Violine, Marta Potulska: Viola, Peter Illavsky: Violoncello und Leitung). Die Beachtung von Corona-Regelungen (Maske, Abstand, Desinfektion, u.a.) ist ebenso notwendig wie eine verbindliche Anmeldung per E-Mail: abanlaky@hotmail.com. Telefonische Reservierungen und Erteilung von Auskünften: 0699/19 46 45 68.

Diese Veranstaltung von „tonWerk“ wird seitens des Bezirks und von „Wien Kultur“ unterstützt und findet in Zusammenarbeit mit der „Wienbibliothek im Rathaus“ statt. Verschiedenste Kultur-Termine gehen im Bezirksmuseum Hietzing über die Bühne. Über die nächsten kulturellen Angebote berichtet der ehrenamtlich engagierte Museumsleiter, Ewald Königstein: Telefon 877 76 88 (Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr, Samstag: 14.00 bis 17.00 Uhr) und E-Mail: bm1130@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003