Musikalische Hommage auf Helfer und Helden in der Corona-Krise

Polizei-Kapellen aus aller Welt kollaborierten für ein gemeinsames Video - als "Zeichen der Hoffnung"

Wien (OTS) - 27 Polizeibands aus 26 Ländern haben in den vergangenen Wochen in einem gemeinsamen Projekt ein musikalisches Tributvideo produziert. Ziel der Aktion ist es, HelferInnen und ErsteinschreiterInnen in der Corona-Pandemie zu ehren und ihren Einsatz im Kampf gegen die Pandemie zu würdigen.

Ausgangspunkt der Aktion war eine Idee des Innenministeriums der Vereinigten Arabischen Emirate. Es wurden weltweit Polizeikapellen zum Mitmachen eingeladen, so auch die Wiener Polizei. Die Polizeimusik Wien, die auch andere Aktionen in Pandemie-Zeiten unternimmt (z.B. die „Zaunkonzerte“ in Pensionisten-Wohnhäusern), nahm diese Einladung selbstverständlich an.

Gemeinsam spielen die Musikerinnen und Musiker aus aller Welt den Triumphmarsch aus Giuseppe Verdis Oper Aida. Das Video ist auf dem YouTube-Kanal "Polizei Österreich Bewegt" verfügbar.

Im Detail nahmen diese Kapellen und Bands an der Kollaboration teil:

Australian Federal Police Pipes and Drums
Bahrain Police Band
Band of the Castle Guards and Police of the Czech Republic
Banda de Música de la Policía Nacional del Perú
Banda Marcial de la Policía Nacional Civil de Guatemala
Colombia Police Orchestra
Ghana Police Band
Glasgow Police Pipe Band, United Kingdom
Israel National Police
Italy State Police Fanfara
Korean National Police Orchestra, South Korea
Main Police Band of Senegal Police
Mauritius Police Band
National Police Music Band, Burkina Faso
New South Wales Police, Australia
New Taipei City Police Department, Taiwan
New Zealand Police Pipe Band
Orchestra of Ministry of Interior of the Slovak Republic Philippines National Police Combo
Polish Police Band
Portuguese National Gendarmerie
Royal Brunei Police Band
Sharjah Police Sciences Academy (United Arab Emirates)
Singapore Police Force Band
Slovenian Police Orchestra
Vienna Police Orchestra, Austria
Wind Orchestra of the Lithuanian Ministry of the Interior

(Countries: Australia, Austria, Bahrain, Brunei Darussalam, Burkina Faso, Colombia, Czech Republic, Ghana, Guatemala, Israel, Italy, Lithuania, Mauritius, New Zealand, Peru, Philippi-nes, Poland, Portugal, Senegal, Singapore, Slovakia, Slovenia, South Korea, Taiwan, United Arab Emirates and the United Kingdom)

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien
Pressestelle
01/31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001