Neue Druckknopfanlage in Traiskirchen

80.000 Euro für mehr Verkehrssicherheit

St. Pölten (OTS) - Um die Verkehrssicherheit bei der Kreuzung der B 17 mit der Johann Foissner-Straße in Traiskirchen zu erhöhen, wurde eine neue Ampelanlage errichtet. Kürzlich hat Landtagspräsident Karl Wilfing die offizielle Inbetriebnahme der neuen Druckknopfanlage vorgenommen. Die neue Ampel wird mit einem verkehrsabhängigen Programm betrieben, wobei für den Kfz-Verkehr der Landesstraße B 17 auf Dauergrün geschaltet ist. Eine Umschaltung erfolgt bei Anmeldung eines Fußgängers mittels Drucktaster. Um einen möglichst flüssigen Verkehr auf der B 17 zu gewährleisten, erfolgt bei entsprechender Verkehrsbelastung eine Grünzeitverlängerung auf der B 17 von bis zu 20 Sekunden.

Die Elektroarbeiten wurden von der Firma Alois Zetsch aus Großweikersdorf und die notwendigen straßenbaulichen Maßnahmen (Randsteine und Auftrittsflächen) von der Straßenmeisterei Baden in einer Bauzeit von vier Wochen ausgeführt. Die Gesamtkosten von rund 80.000 Euro werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen. Bedingt durch die schlechte Sichtbeziehung zwischen Fahrzeugverkehr und Fußgängern, sowie der hohen Verkehrsfrequenz auf der B 17, war für den bestehenden Schutzweg eine höherwertigere Absicherung erforderlich. Zusätzlich wurde der Schutzweg normgerecht beleuchtet.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001