„Am Schauplatz Gericht“-Reportage „Ich lass mich nicht vertreiben“ am 22. Oktober um 21.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In den Gerichtsprozessen, die für die aktuelle „Am Schauplatz Gericht“-Folge „Ich lass mich nicht vertreiben“ – zu sehen am Donnerstag, dem 22. Oktober 2020, um 21.05 Uhr in ORF 2 – dokumentiert wurden, geht es darum, dass jemand sein Haus, seine Wohnung oder sein Geschäft verlieren könnte. Weil sich herausgestellt hat, dass die Bauordnung negiert wurde oder weil ein Geschwisterstreit eskaliert ist.

Seit fünf Jahren beschäftigt die Redaktion von „Am Schauplatz Gericht“ ein Familienkonflikt in Schönau an der Donau. Es geht um ein gemeinsames Grundstück und um zwei Geschwister, die überhaupt nicht mehr miteinander können. Auf der einen Seite steht Ingenieur M., auf der anderen Seite seine Schwester, Frau M., die von der gemeinsamen Mutter unterstützt wird.
Alle paar Monate gibt es von einer der Seiten die Aufforderung an den ORF, jemand solle vorbeikommen und dokumentieren, welche Ungeheuerlichkeit sich die andere Seite wieder geleistet hat. Und tatsächlich könnte sich nur ein sehr begabter Serienautor ausdenken, was dort schon alles passiert ist. Wegweisungen, Rückkehrversuche, Vandalenakte, Sachbeschädigungen, Beschimpfungen und Entblößungen von Körperteilen, Trennungen von Ehen und immer wieder latente Drohungen. Auch eine Schusswaffe soll es am Grundstück geben.

Im zweiten Fall geht es um Herrn Z., der in einen heftigen Konflikt rund um sein Geschäftslokal geraten ist. Er hatte in Seiersberg bei Graz eine Geschäftsfläche in einem großen Einkaufszentrum gemietet und um viel Geld umgebaut. Ihm wäre mündlich zugesagt worden, dass er dann einen neuen Mietvertrag bekommt. Dazu sollte es aber nicht kommen. Es stellte sich heraus, dass das Einkaufszentrum große juristische Probleme mit der Betriebsbewilligung bekam. Und Herr Z. verlor seinen Vertrag und sein Geschäftslokal. Er möchte aufzeigen, wie die kleinen Leute unter die Räder kommen können, wenn große Immobiliendeals gemacht werden, die hart an der Grenze der Legalität angesiedelt sind.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002