Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen und mehr

Von „Der zerbrochene Krug“ in Mödling bis „Ariadne und Theseus“ in Mistelbach

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Dienstag, 20. Oktober, setzt das Stadttheater Mödling um 19.30 Uhr seine Aufführungsserie von Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochene Krug“ in der in einen „Marktflecken in Niederösterreich, in der Zeit der Ururgroßeltern“ verlegten Bearbeitung von H. C. Artmann fort (Inszenierung: Babett Arens). Weitere Termine gibt es von Donnerstag, 22., bis Samstag, 24. Oktober, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, www.stadttheatermoedling.at und www.theaterzumfuerchten.at.

Morgen, Mittwoch, 21. Oktober, erzählt Gernot Kranner ab 10.15 Uhr Kindern ab sechs Jahren im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf in „Mogli und das Dschungelbuch“ die Geschichte des Dschungelkindes. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Ebenfalls morgen, Mittwoch, 21. Oktober, heißt in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk „Probt Altes, spielt Neues“ von und mit Gernot Kulis. Am Freitag, 30. Oktober, folgt Alf Poier mit seinem „Humor im Hemd“. Beide Kabarettabende beginnen um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Bei den Herbsttagen Blindenmarkt steht morgen, Mittwoch, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Ybbsfeldhalle „Neben der Spur – Nachhaltig Kleinkunst“, ein Kabarettabend von Michael Scheruga, auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten bei den Herbsttagen Blindenmarkt unter 07473/666 80, e-mail karten@herbsttage.at und www.herbsttage.at.

Morgen, Mittwoch, 21. Oktober, liest auch Stefan Slupetzky ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten aus seinem Kriminalroman „Im Netz des Lemming“. Tags darauf, am Donnerstag, 22. Oktober, folgt ab 20.15 Uhr bei freiem Eintritt der „LitGes Poetry-Slam“ mit den Slammastern Marlies Eder und Andi Pianka. Nähere Informationen bzw. Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Im Festspielhaus St. Pölten wiederum präsentiert Doris Uhlich am Mittwoch, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr ihr Ensemblestück „Every Body Electric“ mit Menschen mit physischen Beeinträchtigungen. Am Samstag, 24. Oktober, bringt der schwedische Choreograph Johan Inger in „Don Juan“ den Mythos des amourösen Narzissten auf die Bühne; es tanzt das italienische Aterballetto. Am Samstag, 31. Oktober, steht dann ab 19 Uhr mit „Si(e)Si – 5mm über dem Boden“ weiblicher Breakdance in einer Choreographie von Silke Grabinger auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten hat es Clemens Maria Schreiner am Donnerstag, 22. Oktober, „Schwarz auf Weiß“. Am Freitag, 30. Oktober, präsentiert sich dann Christoph Fritz als „Das jüngste Gesicht“. Beide Kabarettabende beginnen um 19.30 Uhr; nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/90 80 80-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Im Rahmen des „Kabarett & Comedy Festivals“ ist David Stockenreitner mit seinem Programm „Down“ am Donnerstag, 22. Oktober, ab 19 Uhr in der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Krems zu Gast. Karten u. a. unter 02732/733 00-40; nähere Informationen unter www.kabarettundcomedy.com.

Im Theater Forum Schwechat feiert am Donnerstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr mit „Wie kommt das Salz ins Meer“ die Dramatisierung von Brigitte Schwaigers 1977 erschienenem Debütroman Premiere (Regie: Marius Schiener). Weitere Termine gibt es am Freitag, 23., und Samstag, 24. Oktober, jeweils ab 20 Uhr. „Vielseitig desinteressiert“ nennt Eva Maria Marold ihren „Spagat zwischen Schauspielerin, Hausfrau, Kabarettistin u. v. m.“, mit welchem der Spielplan des Theaters Forums von Dienstag, 27., bis Samstag, 31. Oktober, täglich jeweils ab 20 Uhr fortgesetzt wird. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Das VAZ St. Pölten setzt sein Programm am Freitag, 23. Oktober, ab 20 Uhr mit dem Kabarettisten, Querdenker und Wortkünstler Alf Poier und seinem Programm „Humor im Hemd“ fort. Am Sonntag, 1. November, wartet dann ab 14 Uhr auf junge Besucher der Musical-Spaß „Bibi Blocksberg. Alles wie verhext!“. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Am Freitag, 23., und Samstag, 24. Oktober, bringt die Theatergruppe Lampenfieber jeweils ab 19.30 Uhr im Gasthof Breinreich in Wittau mit „Unternehmen Kornmandl“ von Helmut Qualtinger und Carl Merz einen Klassiker der österreichischen Kleinkunst zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Gasthof Breinreich unter 02215/2263 und e-mail herbert@breinreich.at bzw. bei der Theatergruppe Lampenfieber unter www.lampenfieber.at.

Am Samstag, 24. Oktober, bringt Nikolaus Habjan ab 19.30 Uhr im Rahmen des „Blätterwirbels 2020“ im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten Werner Schwabs „Die Präsidentinnen“ als zwischen Lesung und szenischem Spiel changierende theatrale Performance auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Ebenfalls am Samstag, 24. Oktober, feiert ab 19.30 Uhr im Stadttheater der Bühne Baden das Musical „Anatevka“ von Joseph Stein, Jerry Bock und Sheldon Harnick Premiere. Den armen Milchmann Tevje gibt Georgij Makazaria, seine Frau Golde ist Maya Hakvoort. In weiteren Rollen sind Shlomit Butbul, Tania Golden, Valerie Luksch und als Fiddler der Geiger Aliosha Biz zu sehen bzw. hören. Regie führt das Team Volker Wahl und Michaela Ronzoni, die musikalische Leitung liegt bei Franz Josef Breznik. Folgetermine: 30. und 31. Oktober sowie 7., 20., 26. und 28. November jeweils ab 19.30 Uhr, 25. Oktober sowie 8., 15. und 29. November jeweils ab 15 Uhr bzw. 19. November ab 18 Uhr. Zusätzlich steht am Sonntag, 25. Oktober, ab 11 Uhr und am Samstag, 31. Oktober, ab 16 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer „La Traviata -für Kinder“ nach der Oper von Giuseppe Verdi in einer Fassung von Beppo Binder auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Im Vereinshaus von Groß Siegharts lädt das Festival „Szene Waldviertel“ am Samstag, 24. Oktober, zum Kindertheaterstück „Pinocchio“ (ab 16 Uhr) und zur tierischen Comedy-Show „Herr Rolf der Werwolf“ (ab 20 Uhr). Am Freitag, 30. Oktober, folgt ab 20 Uhr am Campus Horn für Jugendliche ab 14 Jahren die satirisch-bitterböse Komödie „Die Pest in Wien“ in einer Aufführung der Gruppe Tà Pánta Rheî. Nähere Informationen und Karten unter 02982/202 02 und e-mail office@sbw.at; Karten unter www.szenewaldviertel.at.

Am Nationalfeiertag, Montag, 26. Oktober, wird auf der Kunstmeile Krems ein „Kinder.Kunst.Fest“ gefeiert. Ab 14 und 16 Uhr spielen LOTTALEBEN & theater.nuu dabei für Kinder ab fünf Jahren „Fliegen lernen!“ über den vermeintlich unmöglichen Traum vom Fliegen. Nähere Informationen bzw. Karten unter 02732/90 80 10, e-mail office@kunstmeile.at und www.kunstmeile.at.

Am Dienstag, 27. Oktober, ist Rudi Strele alias Dr. Quardian von der Munde mit seinem neuen Kabarettprogramm „Hauptsach‘ xund!“ zu Gast im Theater am Steg in Baden; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/868 00 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Am Mittwoch, 28. Oktober, findet ab 19 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten der „Tagebuchtag“ der Literarischen Gesellschaft St. Pölten statt. Die Autorin Elfriede Bruckmeier liest dabei aus ihrem neuen, in der Edition Niederösterreich erschienenen Werk. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Literarischen Gesellschaft St. Pölten unter 02742/422 10, e-mail info@litges.at und www.litges.at.

Am Donnerstag, 29. Oktober, wird ab 19 Uhr im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein ein „Fest poetischer Stimmen“ gefeiert. Mit dabei sind Christoph W. Bauer, Oliver Welter, Klaus Zeyringer, Christoph Mauz, Maria Hofstätter, Kathrin Schmidt und das Trio Lepschi. Nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail office@literaturhausnoe.at und www.literaturhausnoe.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 29. Oktober, präsentiert Manfred Matzka ab 18 Uhr im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich in St. Pölten sein im Brandstätter-Verlag erschienenes aktuelles Buch „Hofräte, Einflüsterer und Spin-Doktoren. 300 Jahre graue Eminenzen am Ballhausplatz". Anmeldungen unter e-mail events@brandstaetterverlag.com; nähere Informationen beim Museum Niederösterreich unter 02742/90 80 90 und www.museumnoe.at.

„Erich Schleyer liest Loriot“ heißt es am Freitag, 30. Oktober, ab 19.30 Uhr im Schloss Fischau. Kammermusikalisch zum Klingen gebracht werden dessen Szenen einer Ehe u. a. vom Duo Sain Mus. Nähere Informationen und Karten unter 02639/2324, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach steht am Freitag, 30., und Samstag, 31. Oktober, jeweils ab 20.15 Uhr Henry David Thoreaus in der Mitte des 19. Jahrhunderts entstandener Selbstversorgungs- und Naturschutztext „Walden“ in der Regie von Johannes Bode auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail office@hoftheater.at und www.hoftheater.at.

Schließlich spielt die Handpuppenbühne Die Kurbel im Rahmen von „MIMIS Sonntag“ am Sonntag, 1. November, ab 15 Uhr im Kleinen Stadtsaal von Mistelbach für Kinder ab drei Jahren „Ariadne und Theseus“. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice der Stadtgemeinde Mistelbach unter 02572/2515-5273 und e-mail karten@mistelbach.at.

Alle Veranstaltungen gemäß aktueller Covid-19-Verordnungen und derzeitigem Stand.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004