ORF III am Wochenende: Neuer ORF-III-Dreiteiler „Wiener Bürgermeister“ im Rahmen des Regionalgeschichte-Schwerpunkts

Außerdem: Brucknerfest-Abschlusskonzert 2020 in „Erlebnis Bühne“, Doku-Zweiteiler „Die US-Präsidenten im Krieg“ zur US-WAHL

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information setzt am Samstag, dem 17. Oktober 2020, den „zeit.geschichte“-Schwerpunkt zur österreichischen Regionalgeschichte mit der neuen Trilogie „Wiener Bürgermeister“ über Jakob Reumann, Karl Lueger und Cajetan Felder fort. Am Sonntag, dem 18. Oktober, zeigt ORF III am Vormittag „Das ganze Interview: Sandra Szabo im Gespräch mit Bischof Benno Elbs“ zu dessen 60. Geburtstag. Im Hauptabend präsentiert „Erlebnis Bühne“ das Abschlusskonzert des heurigen Brucknerfests Linz, das vergangenen Sonntag aufgezeichnet wurde. Danach zeigt die „zeit.geschichte“ anlässlich der bevorstehenden US-Wahl den Zweiteiler „Die US-Präsidenten im Krieg“.

Samstag, 17. Oktober

Im Rahmen der „zeit.geschichte“ zeigt ORF III ab 20.15 Uhr drei neue, von Alexander Frohner gestaltete Porträts namhafter „Wiener Bürgermeister“. Den Anfang macht „Jakob Reumann – Der rote Macher“:
Als erster sozialdemokratischer Wiener Bürgermeister nach der Ausrufung der Ersten Republik setzte sich Reumann für das Los der Arbeiterklasse ein. Sein Engagement für den sozialen Wohnbau und die Bildungsmöglichkeiten der arbeitenden Klasse nahmen sich viele seiner Amtsnachfolger zum Vorbild. Außerdem führte Reumann Wien in den Trennungsverhandlungen mit Niederösterreich in seine neue Souveränität als eigenes Bundesland.
Um 21.05 Uhr geht es weiter mit „Karl Lueger – Demagoge und Innovator“: Mit seiner Instrumentalisierung des weitverbreiteten Judenhasses für politische Zwecke war er schon zu seiner Zeit umstritten, spätestens seit der Umbenennung des „Dr. Karl Lueger-Rings“ in „Universitätsring“ ist er aber endgültig aus der Reihe der verdienten Stadtväter verschwunden. In Luegers Amtszeit fielen aber auch der Bau der zweiten Hochquellleitung und infrastrukturelle Weichenstellungen wie die kommunale Straßenbahn oder die Elektrizitätsversorgung.
Im Fokus des dritten Filmporträts steht „Cajetan Felder – Der Mann am Ring“ (21.55 Uhr): Vieles, was das moderne Wien ausmachte, entstand in seiner Amtszeit – die erste Hochquellleitung, das neue Rathaus an der Ringstraße, die Regulierung der Donau und die Gründung des Zentralfriedhofs. Seine Verdienste verloren sich jedoch zu seinen Lebzeiten im Hickhack der politischen Fraktionen.
Im Spätabend zeigt ORF III schließlich „Kabarett im Turm: Gery Seidl – Total Spezial“ (22.45 Uhr), gefolgt von der „Wienerlied-Gala“ (23.40 Uhr) des Vorjahres aus dem Wiener Rathaus. Stars des Genres wie Horst Chmela, Andy Lee Lang, Gary Lux oder Marika Sobotka interpretieren die größten Hits und laden zum Mitsingen und Mitschunkeln ein.

Sonntag, 18. Oktober

Am Sonntagvormittag gibt es „Das ganze Interview: Sandra Szabo im Gespräch mit Bischof Benno Elbs“ (9.45 Uhr) anlässlich dessen 60. Geburtstags. Als junger Mann hatte der Bischof von Feldkirch Theologie und Psychologie studiert und absolvierte die Ausbildung zum Psychotherapeuten. In der Sendung spricht er über Momente, die sein Leben geprägt haben und erzählt von Aussichten, die ihm Hoffnung für die Zukunft vermitteln. Anschließend überträgt „ORF III LIVE“ wieder den „Katholischen Gottesdienst aus dem Wiener Stephansdom“ (10.30 Uhr).
Danach holt ORF III im Rahmen von „ORF III Spezial“ die Ausstrahlung des „Christine-Lavant-Preises 2020“ (11.50 Uhr) aus dem ORF RadioKulturhaus nach, die am vergangenen Sonntag aufgrund technischer Probleme nicht wie geplant live in ORF III übertragen werden konnte. Im Hauptabend zeigt „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ das Abschlusskonzert des diesjährigen Brucknerfests Linz unter dem Titel „Bruckner trifft Brahms! ‚Ein deutsches Requiem‘ aus der Stiftsbasilika St. Florian“ (20.15 Uhr). Neben „Deutsches Requiem“ von Brahms steht mit Bruckners Adagio aus seinem Streichquintett in F-Dur in einer Bearbeitung für Streichorchester auch eine Komposition aus der Feder des Linzer Dom-Organisten sowie Franz Liszts symphonische Dichtung „Von der Wiege bis zum Grabe“ auf dem Programm. Michael Volle, Jacquelyn Wagner und der Bachchor Salzburg singen, es spielt das Brucknerorchester Linz unter der Leitung von Stefan Soltész.

Danach präsentiert die „zeit.geschichte“ im Rahmen des umfangreichen ORF-Schwerpunktes zur US-Wahl den Doku-Zweiteiler „Die US-Präsidenten im Krieg“, beginnend mit der Folge „Auf dem Schlachtfeld“ (22.00 Uhr). Der Film zeigt acht spätere amerikanische Präsidenten an europäischen Schauplätzen sowie im Pazifik, beginnend im Dezember 1941 bis ins späte Jahr 1943, und erzählt die Geschichte ihrer Kriegserfahrungen bzw. wie diese Erlebnisse sie als Führungspersönlichkeiten geformt haben. Der zweite Teil „Oberbefehlshaber“ (23.25 Uhr) folgt den Protagonisten von Ende 1943 bis zum Kriegsende.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007