Taschner zu Hammerschmid: Ampelfarbe Orange bedeutet nicht automatisch Home-Schooling

ÖVP-Bildungssprecher: Schulstandort kann zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden

Wien (OTS) - Während die Bildungssprecherin der SPÖ Sonja Hammerschmid mit der plakativen Frage "Sind [Schulschließungen in Salzburg] die scharfen Maßnahmen, die sich der Kanzler vorgestellt hat?" vorschnell Aussagen trifft, die pauschalieren, verwirren und kaum hilfreich sind, stellen Bundesminister Heinz Faßmann und das Bildungsministerium mit gewohnt sicherer Klarheit fest: Die Ampelfarbe Orange bedeutet nicht notwendig Home-Schooling für Oberstufenklassen, unterstreicht ÖVP-Bildungssprecher Abg. Prof. Dr. Rudolf Taschner die heutigen Aussagen des Ministers. Das Bildungsministerium hat dazu auch einen ergänzenden Erlass an die Bildungsdirektionen geschickt:

Vielmehr stehen den Schulen drei Möglichkeiten offen:

- Bei Schulen mit Internatsbetrieb wird es sinnvoll sein, alle Schüler ab der 9. Schulstufe ins Distance Learning zu schicken.

- Für andere Standorte wird empfohlen, die Oberstufenklassen in zwei Gruppen zu teilen, die täglich abwechselnd an der Schule bzw. zu Hause lernen.

- Als dritte Möglichkeit können auch einzelne Schüler, Teile von Klassen oder Schülergruppen anlassbezogen an die Schule geholt werden - vor allem beim fachpraktischen Unterricht, bei Unterrichtsgegenständen, in denen eine Prüfungsvorbereitung nötig ist, oder für Einstiegs- und Abschlussklassen.

Es liegt an den Schulstandorten, hierüber Entscheidungen zu treffen und mit der Bildungsdirektion abzustimmen.

"Angemessene, klar dargelegte und gut verständliche Maßnahmen dienen einer optimalen Aufrechterhaltung von Schule - auch in den von Corona bedingten beschwerlichen Zeiten. Mit der Kooperation von Lehrkräften, Eltern und Schülern wird es gelingen, die Krise auch im Bereich Schule gut zu meistern", so Taschner abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006